04.10.2018 - 04.02.2019

Im Kartenhaus der Republik

Graz 1918–1938

Im heurigen Gedenken zu den Schlüsseljahren 1918 und 1938 widmet das GrazMuseum seine große Herbstausstellung der Zwischenkriegszeit: „Im Kartenhaus der Republik. Graz 1918 – 1938“. Die erste umfassende Museumsausstellung der Steiermark über diese Zeit zeichnet die wechselnden Machtverhältnisse im Land und in seiner Hauptstadt Graz nach. Sie thematisiert die Brüche und Kontinuitäten politischer Grundhaltungen gegenüber einem Nebeneinander scheinbar ungeordneter, widersprüchlicher Lebenswirklichkeiten. Durch permanenten Kampf unvereinbarer Kräfte erweist sich die instabile Demokratie als ein „Kartenhaus“ aus hehren Zielen und Werten, das schließlich in den autoritären Wendejahren in sich zusammenfällt.

„Im Kartenhaus der Republik. Graz 1918 – 1938“ nimmt Bezug auf die Verfassung der demokratischen Republik Österreich und möchte dem Publikum das motivierende Angebot machen, sich mit den Grundsätzen und Institutionen der Demokratie zu identifizieren. Die somit verfassungspatriotische Ausstellung orientiert sich an den universellen Prinzipien der Freiheit und Gleichheit und stellt die Frage nach dem „vom Volk ausgehenden“ Recht, nach der Bedeutung der Gleichheit des „Geschlechts“, des „Standes“ und des „Bekenntnisses“. Und nach den Gefährdungen dieser Prinzipien in autoritären und totalitären Systemen.

Idee: Otto Hochreiter
Kurator/-innen:
Otto Hochreiter, Annette Rainer, Martina Zerovnik
Ausstellungsgestaltung und -grafik: Robert Rüf & Larissa Cerny
Projektsteuerung: Sibylle Dienesch
Projektleitung: Franziska Schurig, Martina Zerovnik
Ausstellungsassistenz: Johanna Fiedler, Franziska Schurig
Fotografien der historischen Schauplätze: Emil Gruber
Wissenschaftliche Mitarbeit: Matthias Holzer, Franz Leitgeb, Katharina Mraček-Gabalier, Peter Schintler, Gerhard Schwarz
Wissenschaftliche Begleitung: Wolfram Dornik, Gerald Lamprecht, Nikolaus Reisinger, Karin Schmidlechner-Lienhart, Christian Teissl

Für die Bereitstellung der Leihgaben danken wir:
Archiv der TU Graz, CLIO Verlag, Diözesanarchiv Graz-Seckau, Evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B. Graz Heilandskirche, Filmarchiv Austria, galerie remixx:, Karl Grabner, Grazer Schulschwestern, Emil Gruber, Martin Haidvogl, Nina Jakl, Ernest Kaltenegger, Kammer für Arbeiter und Angestellte für Steiermark / Graz, K.Ö.H.V. Carolina Graz / ÖCV-Verbindung, Bernd Luef, Wolfgang Leutzendorff, Multimediale Sammlungen/UMJ, Museumsverein Fürstenfeld, Neue Galerie Graz am Universalmuseum Joanneum, Sammlung der Stadt Graz, Stadtarchiv Graz, Stadtgemeinde Fürstenfeld, Steiermärkisches Landesarchiv / Graz, Steiermärkische Landesbibliothek, Technisches Museum Wien mit Österreichischer Mediathek