Zukunft

Tennenmälzerei – Ein altes/neues Wahrzeichen für Reininghaus

Die Industrie war die Basis der Moderne in der Steiermark. Öffentliche Bibliotheken sind wesentliche Hilfsmittel der Lesekultur. Mit einem Industrie Museum Tennenmälzerei und der Stadtbibliothek Reininghaus als Hauptnutzungen wird die Tennenmälzerei zum kulturellen Kristallisationspunkt des jüngsten Stadtteils von Graz. Zusammen mit weiteren städtischen Einrichtungen und einer großzügigen und entspannten Gastronomiezone wird sich die heute verschlossen und abweisend wirkende Tennenmälzerei durch ihren neuen einladenden Charakter in einem Standardjahr für rund 220.000 Besucher*innen öffnen.
Ob Museumsbesucher*innen, Nutzer*innen der Stadtbibliothek oder der Gastronomie – jede*r wird von der scheinbar unendlichen Raumstruktur des jeweils drei Schiffe umfassenden Malzgewölbes oder vom historischen Dachstuhl angezogen werden. Mit dieser architektonischen Aufwertung eines einmaligen Denkmals der Grazer Industriekultur erhält Reininghaus sein überregional ausstrahlendes altes/neues „Wahrzeichen“.

Hier geht es zur gesamten Studie.