Heute im GrazMuseum

Die Ausstellungen des GrazMuseums sind dienstags geschlossen.
An allen anderen Tagen – mittwochs bis montags – haben Sie von 10 bis 17 Uhr die Möglichkeit, unsere Ausstellungen zu besuchen.

 

An diesem Tag gibt es keine Ausstellungen.

360GRAZ

Die Stadt von allen Zeiten

Dauerausstellung, 10.0017.00 Uhr
GrazMuseum

Social Media 1900

Illustrierte Postkarten und ihr Gebrauch

bis 17.08.2015, 10.00–17.00 Uhr
GrazMuseum | Balkonzimmer

Sommer Spiele

anstimmen autoradeln abtauchen

bis 31.08.2015, 10.00–17.00 Uhr
GrazMuseum | Offenes Museum im Erdgeschoß

An diesem Tag gibt es keine Veranstaltungen.

10.0019.00
Uniaktionstag

Freie Führungen und freier Eintritt für alle Studierenden, Mitarbeiter/-innen und Alumnis der Karl-Franzens-Universität

Programm:

14 Uhr "Social Media 1900". Führung durch die Ausstellung

17 Uhr »… diese idiotischen Untergangsjahre«. Kuratorinnenführung mit Martina Zerovnik

18 Uhr Gateway India. Deutschsprachiges Exil zwischen britischer Kolonialherrschaft, Maharadschas und Gandhi
CLIO-Buchpräsentation und Vortrag

Führungen und Workshops | GrazMuseum

14.00
Social Media 1900
Führung durch die Ausstelluung

In den letzten Jahren haben Soziale Medien unseren Umgang mit Bildern und Mitteilungen, mit Öffentlichkeit und Privatsphäre auf grundlegende Weise verändert. Ausgehend von dieser Erfahrung versucht die Ausstellung, neue Fragen an ein „altes“ Medium zu stellen. Denn auch die massenhafte Versendung illustrierter Postkarten zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde als ein Umbruch im Kommunikationsverhalten erlebt. Postkarten machten Inhalte öffentlich sichtbar, zirkulierten hochfrequent und machten es auf neue Weise möglich, mittels Bildern zu kommunizieren.

TIPP: kostenlos für alle Studierenden, Mitarbeiter/-innen und Alumnis der KF-Uni Graz

 

Führungen und Workshops | GrazMuseum

17.00
››... diese idiotischen Untergangsj...
Kuratorinnenführung mit Martina Zerovnik

Im Zentrum der Ausstellung stehen die Werke Wilhelm Thönys, die in seiner Zeit als Regimentsmaler entstanden sind. Diese werden Fotografien und Waffen aus der Zeit des Ersten Weltkrieges gegenübergestellt und durch eine literarische Ebene ergänzt. Martina Zerovnik entschlüsselt die Bilder, Objekte und Texte der Ausstellung nach kulturwissenschaftlichen Aspekten und eröffnet den Besucher/-innen dadurch unterschiedliche Sichtweisen auf den Ersten Weltkrieg.

TIPP: kostenlos für alle Studierenden, Mitarbeiter/-innen und Alumnis der KF-Uni Graz

Führungen und Workshops | GrazMuseum

18.00
Gateway India. Deutschsprachiges Ex...
CLIO-Buchpräsentation und Vortrag

Gateway India. Deutschsprachiges Exil zwischen britischer Kolonialherrschaft, Maharadschas und Gandhi

Rund 5.000 deutschsprachige Flüchtlinge vor dem Nationalsozialismus überlebten in Britisch-Indien. Im Gegensatz zu ostasiatischen Kriegsschauplätzen wie Indonesien oder den Philippinen war Britisch-Indien militärhistorisch trotz der Bedrohung durch japanische Truppen relativ sicher, dennoch wurde das Leben im indischen Exil von vielen klimatischen, hygienischen, gesellschaftlichen und kulturellen Eigenarten erschwert und die Akkulturation in die britische Kolonialgesellschaft ging oft mit vielen Schwierigkeiten einher.
Das Buch zeigt einerseits die Spannungsfelder zwischen britischer Kolonialherrschaft und der politischen indischen Unabhängigkeitsbewegung mit Gandhi als stärkster Symbolfigur im Angesicht der Fluchtbewegungen aus Nazi-Deutschland und später dem besetzten Österreich nach Britisch-Indien. Andererseits konzentriert es sich auf das persönliche Erleben der Exilantinnen und Exilanten, auf ihre Schicksale, die Rahmenbedingungen sowie persönliche wie institutionelle Netzwerke. Es liefert kleine virtuelle Gedenksteine in Form von Kurzbiographien – gegen das Vergessen der vielen, meist vollkommen unbekannten Menschen, die einen beschwerlichen Exilweg ins subtropische Britisch-Indien beschritten hatten.

Dr.in Margit Franz (Historikerin, Graz)

Führungen und Workshops | GrazMuseum

14.0017.00
Weltspieltag: Sommer Spiele Program...
Offener Spielnachmittag für alle von 0 bis 99+

Bällebaden, Autofahren, Kunsterfassen, Spielstadt bauen und noch vieles mehr. Spielen Sie mit uns im Museum! Eigene Spiele können gerne mitgebracht werden.

Kinderprogramm | GrazMuseum
youtube widget

Freier Eintritt ins GrazMuseum für alle bis 18 Jahre

European Museum of the Year Award Nominee 2014

Holen Sie sich die Jahreskarte vom GrazMuseum um nur € 14,-

Manche Schätze finden Sie nur in unseren Depots – und im Online-GrazMuseum. 

Besucher/-inneninfos

Öffnungszeiten

Mi-Mo 10-17 Uhr
(täglich außer dienstags)

Eintrittspreise

Erwachsene: € 5,–
Ermäßigt: € 3,–
Jahreskarte: € 14,–
Freier Eintritt für alle bis 18!
 
Führungen: € 2,–
Abendveranstaltungen: € 5,–
Workshops:
(Schüler/-innen im Klassenverband: € 2,–)
€ 4,–
Kindergeburtstag: € 12,–

Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person.

Freien Eintritt ins GrazMuseum haben...
Der ermäßigte Preis gilt für...

Kontakt/Lage

GrazMuseum
Sackstraße 18
A-8010 Graz
grazmuseum@@stadt.graz.at
T +43 316 872-7600

Stadtarchiv
Schiffgasse 4
8020 Graz
stadtarchiv@@stadt.graz.at
T +43 316 872-7620

Jobs

Die Stadtmuseum Graz GmbH sucht ab 1.9.2015 einen/eine technische/-n Leiter/-in im Ausmaß von 40 Wochenstunden.

© GrazMuseum \ Sackstraße 18 \ A-8010 Graz \ T +43 316 872 7600 \ grazmuseum@@stadt.graz.at

Newsletteranmeldung