19.09.2019 - 31.12.2019

Brücken, Bäder, Boulevards

Erinnerungen an das alte Graz

Brücken verbinden Lebenswelten. Die technischen und baukünstlerischen Meisterwerke Franz Carl-Brücke, Neue Brücke, Ferdinandsbrücke, Albrechtsbrücke und Weinzöttlbrücke schufen aber auch als sichtbare Bezugspunkte bürgerliche Identifikationen mit der Stadt. Diese Monumente gaben der Stadt zugleich ihr Gesicht und ihren Lebensrhythmus. Bäder dienten der Hygiene, dem Sport waren aber auch egalitäre Orte der Begegnung. Und teils in Plätze mündende Boulevards galten als städtische Bühnen des Sehens und Gesehenwerdens, der Nähe und Distanz, der sozialen Differenzierung.
Die Ausstellung „Brücken, Bäder, Boulevards“ erinnert mit ihren eindrucksvollen Modellen, Gemälden, Plakaten, Fotografien und Plänen an das alte Graz, an jene Zeiten, in denen Schönheit noch deklariertes Planungsziel war und in denen die Landeshauptstadt den Anspruch stellte, eine Großstadt, aber ohne Hektik und mit menschlichem Antlitz zu sein.