Krebsenkeller – jetzt online

Ein Recherche-Projekt zu Grazer Porträts

Bringen Sie Ihr Wissen ins Museum! – Jetzt auch online …

Vielen Grazerinnen und Grazern ist der Krebsenkeller noch als die gastronomische „Institution“ in Erinnerung: Treffpunkt unterschiedlichster Leute in einem der ältesten Gebäude von Graz, das schon im 16. Jahrhundert eine Trinkstube beherbergte. Seitdem 1922 die Familie Wunder das Gasthaus übernahm, kam zu ausgezeichneter Küche und Gemütlichkeit noch ein weiteres Charakteristikum dazu, das die Atmosphäre unverwechselbar machte: eine immer umfangreicher werdende Sammlung von Zeichnungen, die beinahe jeden Raum schmückten.

Es handelte sich hierbei um die Porträts der Stammgäste, geschaffen von den Künstlern Robert Voit und Franz Felix Xaver Thür. Wo der Politiker neben dem Straßenkehrer hing, werden diese auch nebeneinander am Tisch gesessen sein. Allein die Berufe der Abgebildeten ergeben Geschichten aus Graz. Das GrazMuseum konnte 218 Porträts erwerben und versuchte in Zusammenarbeit mit Besuchern und Besucherinnen, Informationen zu den Dargestellten zu ermitteln. Das im Rahmen des Rechercheprojekts zusammengetragene Wissen basiert auf subjektiven Erinnerungen, die demgemäß nicht verbindlich sind und zu deren Ergänzung wir Sie herzlich einladen möchten. Spazieren Sie durch unsere virtuelle Galerie, die nun die Ergebnisse des Rechercheprojekts präsentiert. Vielleicht fallen Ihnen zum einen oder der anderen weitere Informationen ein – wir bitten Sie erneut, uns an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen und dazu das Kontaktformular direkt bei den jeweiligen Bildern zu nutzen.

Krebsenkellersammlung filtern nach:

Künstler
Raum
Jahr
Filter zurücksetzen
Keine Ergebnisse.
Dargestellte Person:
Künstler:
Datierung:
Technik:
Bildnummer:

Informationen zum Bild an das GrazMuseum senden

Ich stimme der Veröffentlichung meines Namens beim Kommentar zu.

* Pflichtfelder