Mi, 03.04.2019 | 18 Uhr Führung

Langer Mittwoch: Die Neue Frau

Gemeinsame Themenführung von GrazMuseum und rotor

In einer Führung durch die Ausstellung “Im Kartenhaus der Republik | Graz 1918-1938” geben wir einen Einblick in die Rolle der Frau zur Zeit der Ersten Republik in Graz.
Nach der Einführung des Allgemeinen Frauenwahlrechts 1918 in Österreich erlangten Frauen erstmals politische Mitsprache, stätig eroberten neue Frauenbilder auch die Alltagskultur.
Sie zeigten selbstbewusste, mondäne Frauen, die bei Bedarf die Stärken und Reize ihrer Weiblichkeit einsetzen. Vorbilder kamen aus Mode, Kino, Theater und Kunst. Auch die Zulassung der Frauen zum Studium – die in Graz erstmals 1898 erfolgte – ermöglichte ihnen eine selbständige Tätigkeit. Der wirtschaftliche Strukturwandel führte zum Ausbau von Stellen in „weiblichen“ Arbeitsfeldern wie Büro, Handel und Bildung.

Im Anschluss um 19 Uhr findet bei < rotor > association for contemporary art die Führung in der Ausstellung “Wir Frauen* werden es uns nicht nehmen lassen, für unsere Rechte zu kämpfen” mit Gregor Berger (Vermittlungsteam rotor) statt.
Eintritt frei

Eintritt:
€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Führung
mit Jahreskarte € 2,00
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre € 2,00