topothek Graz Geidorf

Das GrazMuseum startet mit einer topothek für Graz, die im Herbst 2019 online gehen wird. Den Anfang macht der Bezirk Geidorf in Kooperation mit der Grätzelinitiative Margaretenbad.

Die topothek ist ein gemeinschaftlich erstelltes und bearbeitetes Online-Archiv sowie ein regionalhistorisches Nachschlagewerk. Ziel ist die Sicherung und Sichtbarmachung von verstreutem historischen Material aus Privatbesitzen. Bilder, Videos, Objekte, schriftliche Dokumente sowie zusätzliche Informationen werden in der topothek digital gesichert. Die Originale verbleiben bei den Besitzer/-innen, die gemeinsam mit den Topothekar/-innen das Wissen sowie die Geschichte(n) zu den Objekten erarbeiten. Die Bestände und Informationen zu diesen sind miteinander verknüpft, durch- bzw. filterbar und sind auf Google Maps verortet: https://www.topothek.at/de/

Haben Sie etwas für die topothek Graz Geidorf?
Wir freuen uns über Ihre Objekte, Ihr Wissen und auf Ihre Geschichten. Kontaktieren Sie uns!

GrazMuseum
Antonia Nussmüller
0316 872-7604
antonia.nussmueller@stadt.graz.at

Grätzelinitiative Margaretenbad
Wastlergasse 2, 8010 Graz
Montag 10-12 Uhr
Mittwoch 16-17.30 Uhr (Café Guglhupf)
Freitag 16-18 Uhr
0660 6593035
claudia.beiser@margerl.at
www.margerl.at

Eine Kooperation von topothek ICARUS, Grätzelinitiative Margaretenbad und GrazMuseum.

Projektleitung und Topothekarinnen: Claudia Beiser und Antonia Nussmüller
Wissenschaftliche Mitarbeit: Katharina Mraček-Gabalier
Projektsteuerung: Sibylle Dienesch
Ansprechpartner topothek: Alexander Schatek