HomeSammlungenSammlungsobjekte45_Ursulinenkloster

MALEREI

Unbekannt: Das alte und das neue Ursulinenkloster in Graz, 1901
Öl auf Holz
Inv.-Nr. MAL 05/00440

 

 

Katholischer Mädchenunterricht

Mit der Gegenreformation kam es auch in Graz zu zahlreichen Ordensniederlassungen. Treibende Kraft war das Kaiserhaus, das eine systematische Rekatholisierung der Steiermark anstrebte. Hauptanliegen des 1535 gegründeten Ursulinenordens war der Schulunterricht für Mädchen. Das zwischen 1696 und 1722 in der Sackstraße errichtete Kloster wurde 1900 bis auf die Kirche abgebrochen. Im selben Jahr bezog der Orden einen von Josef Schmalzhofer entworfenen Neubau in der Leonhardstraße. Aus diesem Anlass entstand das Gemälde.

Dieses Objekt ist zu sehen in "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt".

Objektpatin oder Objektpate werden

Freier Eintritt ins GrazMuseum für alle bis 18 Jahre

Möchten Sie Informationen zu unserem Veranstaltungsprogramm erhalten? Bitte hier anmelden.

Das GrazMuseum ist eines von mehreren barrierefreien Ausflugszielen.

Neue Öffnungszeiten!

Postkarten erzählen auf ihre eigene Weise Stadtgeschichte. Durchstöbern sie die Postkartensammlung online.

Besucher/-inneninfos

Öffnungszeiten

Mi-Mo, 10-17 Uhr
(täglich außer dienstags)

Eintrittspreise

Erwachsene: € 5,–
Ermäßigt: € 3,–
Jahreskarte: € 14,–
Freier Eintritt für alle bis 18!
 
Führungen: € 2,–
Abendveranstaltungen: € 5,–
Workshops:
(Schüler/-innen im Klassenverband: € 2,–)
€ 4,–
Kindergeburtstag: € 12,–

Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person.

Freien Eintritt ins GrazMuseum haben...
Der ermäßigte Preis gilt für...

Kontakt/Lage

GrazMuseum
Sackstraße 18
A-8010 Graz
grazmuseum@stadt.graz.at
T +43 316 872-7600

Stadtarchiv Graz
Schiffgasse 4
8020 Graz
stadtarchiv@stadt.graz.at
T +43 316 872-7620

© GrazMuseum \ Sackstraße 18 \ A-8010 Graz \ T +43 316 872 7600 \ grazmuseum@stadt.graz.at

Newsletteranmeldung