HomeSammlungenSammlungsobjekte08_Handwerksordnung

ARCHIVALIEN

Handwerksordnung der Leinweber, 20. Juli 1671
Pergament
Inv.-Nr. ARC05/00511

Im Mittelalter herrschte in der Stadt Zunftzwang: Allein Mitglieder der jeweiligen Zünfte durften das Handwerk ausüben und die Bürgerinnen und Bürger waren verpflichtet, nur bei zünftigen Handwerkern zu kaufen und arbeiten zu lassen. Die älteste bekannte Zunftordnung der Grazer Leinenweber stammt aus dem Jahre 1509. In den Handwerksordnungen wurden die Pflichten und Rechte der Zunftmitglieder festgelegt. Die Leinenweber bezogen ihr Arbeitsmaterial – Garn aus Flachs oder Hanf – von den Bauern der Umgebung. In der Murvorstadt entstand in der Gegend um den Lendplatz das Grazer Weberviertel.

Dieses Objekt ist zu sehen in "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt".

Freier Eintritt ins GrazMuseum für alle bis 18 Jahre

Möchten Sie Informationen zu unserem Veranstaltungsprogramm erhalten? Bitte hier anmelden.

Holen Sie sich die Jahreskarte vom GrazMuseum um nur € 14,-

Postkarten erzählen auf ihre eigene Weise Stadtgeschichte. Durchstöbern sie die Postkartensammlung online.

Besucher/-inneninfos

Öffnungszeiten

Mi-Mo, 10-17 Uhr
(täglich außer dienstags)

Eintrittspreise

Erwachsene: € 5,–
Ermäßigt: € 3,–
Jahreskarte: € 14,–
Freier Eintritt für alle bis 18!
 
Führungen: € 2,–
Abendveranstaltungen: € 5,–
Workshops:
(Schüler/-innen im Klassenverband: € 2,–)
€ 4,–
Kindergeburtstag: € 12,–

Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person.

Freien Eintritt ins GrazMuseum haben...
Der ermäßigte Preis gilt für...

Kontakt/Lage

GrazMuseum
Sackstraße 18
A-8010 Graz
grazmuseum@stadt.graz.at
T +43 316 872-7600

Stadtarchiv Graz
Schiffgasse 4
8020 Graz
stadtarchiv@stadt.graz.at
T +43 316 872-7620

Impressum | Kontakt

© GrazMuseum \ Sackstraße 18 \ A-8010 Graz \ T +43 316 872 7600 \ grazmuseum@stadt.graz.at

Newsletteranmeldung