HomeProgrammVeranstaltungsarchiv

Veranstaltungsarchiv

Keine Ergebnisse.

So, 26.03.2017
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "Verschwundenes Graz"

Überblicksführung durch die Ausstellung "Verschwundenes Graz. Leopold Budes "Häuser-Aufnahmen" 1863-1912".

Im Zuge der spätgründerzeitlichen Stadterneuerung dokumentierte der Fotograf Leopold Bude jene historischen Bauten in Graz, die neuen Zwecken und Notwendigkeiten weichen mussten. Die Ausstellung zeigt 120 Originalfotografien von heute meist nicht mehr vorhandenen Einzelgebäuden, Ensembles und Straßenzügen. Begleiten Sie uns bei einem geführten Rundgang und vergleichen Sie historische stadträumliche Details mit der veränderten Stadt von heute.

Weitere Informationen zur Ausstellung "Verschwundenes Graz. Leopold Budes „Häuser-Aufnahmen“ 1863-1912" finden Sie hier.

€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 25.03.2017
14.0016.00
Tandem-Radfahren im Museum
Rahmenprogramm zur Ausstellung "Mittendrin"

Wie fährt es sich mit einem Tandem? Wie gelingt die Kooperation mit der Ko-Pilot/-in? Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, die im sicheren Terrain des GrazMuseum-Innenhofs ein Tandemrad ausprobieren und eventuell auch in die Stadt hinaus fahren möchten. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Modelle für aktive, teilaktive und passive Radfahrer/-innen.
Fahrradhelme bitte selbst mitbringen.

Informationen zur Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung" finden Sie hier.


Kostenfreie Teilnahme

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Do, 23.03.2017
18.00
Präsentation: Postkartensammlung online
9000 historische Graz-Motive und Stadtgeschichte(n) im Netz

Das GrazMuseum präsentiert den Graz-Bestand seiner Postkartensammlung, der nun auch online abrufbar ist: www.grazmuseum.at.

Postkarten erzählen auf ihre eigene Weise Stadtgeschichte. Über Bilder und Texte, über persönliche Mitteilungen und über die Wege, die die Karten zurückgelegt haben. Das alles lässt sich nun auch online nachvollziehen.

Detailgenaues Betrachten und Entziffern, Zoomen und Drehen, vielfältige Suchmöglichkeiten: Finden Sie einen kulturwissenschaftlich orientierten Zugang zur Postkarte als Objekt mit zwei Seiten - und vielen Facetten, an denen Stadtgeschichte sichtbar wird. Den Großteil der digitalisierten Objekte können Sie übrigens kostenfrei downloaden.

Eine Kooperation von Zentrum für Informationsmodellierung der Universität Graz, Photoinstitut Bonartes, Wien, und GrazMuseum. Das Projekt ist Teil des Repositorium Steirisches Wissenschaftserbe.

Kostenfreie Teilnahme

Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 22.03.2017
15.00
360 GRAZ – HIStory. HERstory. YOURstory.
Ausstellungsrundgang mit szenischem Spiel für Erwachsene

In dem interaktiven Ausstellungsrundgang mit Kostümen und szenischem Spiel dreht sich alles um die soziale und kulturelle Vielfalt von Graz. Ausgehend von Exponaten der Dauerausstellung bietet sich Teilnehmenden die Möglichkeit, selbst die Rolle einer historischen Figur einzunehmen und mit den Augen einer Katharina Prato, eines jungen Arnold Schwarzeneggers oder des Osmanen vom Palais Saurau auf historische und jüngste Entwicklungen der Stadt zu blicken. Wir begeben uns in einen Dialog, in dem die Grenzen des Zeitlichen und des Sozialen überschritten werden und gesellschaftspolitische Fragen der Gegenwart nach Lust und Laune diskutiert werden können.

 

€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 19.03.2017
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "Mittendrin"

In dieser Ausstellung geht es um Menschen mit Lernschwierigkeiten. Darum, wie sie sich selbst sehen und wie sie die Welt sehen. Und wie sie früher gesehen wurden und heute gesehen werden. Die Ausstellung spürt dieser gesellschaftlichen Veränderung in der Steiermark nach: vom Mitleid zum Mitleben. „Mittendrin“ zeigt, wie Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gleichberechtigt zusammenleben können.

€ 2,00 Führungsbeitrag pro Einzelbesucher.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Mi, 15.03.2017
14.0016.00
Stadtgeschichte
für Teilnehmer/-innen der ÖIF-Wertekurse

Workshop in Kooperation mit dem Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) und dem Integrationsreferat der Stadt Graz. Die mehrsprachige Dialogführung durch die Ausstellung „360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt“ wird auf Arabisch gedolmetscht.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 12.03.2017
15.00
Aktivführung für Familien
Einblicke in die Geschichte von Graz

Begleiten Sie uns mit Ihrer Familie bei einer vergnüglichen Spurensuche durch das GrazMuseum. Die Objekte des Museums erzählen viele Details über Stadtakteure aus vergangenen Zeiten.
Wir laden Sie ein, die historischen Figuren mit uns und Ihren Kindern in einem Schattentheater zum Sprechen zu bringen und als Zeitzeugen die Geschichte mit zu lenken.
Ohne Anmeldung, einfach mitgehen


€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 11.03.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 10.03.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 09.03.2017
18.00
Ausstellungseröffnung
Verschwundenes Graz

Eröffnung der Fotoausstellung
Verschwundenes Graz | Leopold Budes „Häuser-Aufnahmen“ 1863 – 1912

Mit der spätgründerzeitlichen Stadterneuerung in Graz wurden fotografische Dokumentationen beauftragt, um den Verlust an historischer Bausubstanz, in den „Archiven der Erinnerung“ [1] abzulegen. Was wüssten wir ohne die Fotografien Leopold Budes von den abgebrochenen Grazer Bauten: von der alten „Thalia“, dem „Kriminal“, dem „Stadtphysikat“, dem „Coliseum“ oder der Franz-Carl-Kettenbrücke? Oder von der Vorstadtmelancholie der Jahrhundertwende?

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

[1] „Die Fotografie soll die Ruinen vor dem Vergessen bewahren, die Bu?cher, Stiche und Manuskripte, welche die Zeit verschlingt, die kostbaren Dinge, deren Form vergeht und die einen Platz im Archiv unserer Erinnerung verdienen.“ Charles Baudelaire, 1859

 

Ausstellungen | GrazMuseum

Do, 09.03.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 05.03.2017
15.00
5:0 Sonntag im GrazMuseum
Kostenfrei für alle, die zu fünft kommen

Für alle, die zu fünft (oder gerne auch zu sechst, siebt, acht…) zur Überblicksführung durch die Ausstellung "360 GRAZ |  Eine Geschichte der Stadt“ kommen, sind Führung und Eintritt in die Ausstellung kostenfrei.

Begeben Sie sich an diesem "5:0 Sonntag im GrazMuseum" auf einen geführten Rundgang durch die Geschichte(n) der steirischen Hauptstadt.
Heutige Themen wie Migration, städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik ziehen sich in der Ausstellung "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" durch die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt.
Diskutieren Sie mit uns die Bedeutung der Ausstellungsobjekte und die Rolle der historischen Akteur/-innen. Vertiefen Sie sich in den Räumen zum 20. Jahrhundert und spüren Sie Ihrer persönlichen Graz-Geschichte nach.

Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Kostenfrei für alle, die mindestens zu fünft zur Führung kommen bzw. € 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt pro Einzelbesucher | mit Jahreskarte nur € 2,00.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 04.03.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 03.03.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 02.03.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 01.03.2017
08.0017.00
Schule schaut Museum
Kostenfrei für Schüler/-innen

Am österreichweiten Schulaktionstag bietet das GrazMuseum ganztägig kostenlose Führungen und Workshops für alle Schülerinnen und Schüler an:

Dialogführung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung" | Für Schüler/-innen ab der 3. Schulstufe, altersgerecht aufbereitet
Dauer: zirka 50 Minuten
Bei den Dialogführungen geht es um die Frage, wie Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gut zusammen leben können. Was bedeutet "Inklusion", "Behinderung", "Besondere Bedürfnisse" oder "Menschen mit Lernschwierigkeiten"? Und was ist normal? Wir thematisieren eigene und fremde Abweichungen von der Norm und nehmen menschliche Grundbedürfnisse in den Fokus.


Geschichte für Kinder | Eine Zeitreise durch Graz | Für Schüler/-innen im Volksschulalter
Dauer:  zirka 60 Minuten
Ein Flugobjekt bringt uns in die Vergangenheit, wo wir die Schloßbergfestung mit vielen kleinen Details entdecken. Welche Bedeutung hatte der Schloßberg für die Stadt? Und wie ist Graz zu einer großen Stadt geworden? War das Leben in der Stadt völlig anders als heute? Die Klasse wird in der vergnüglichen Aktivführung geteilt und von zwei Kulturvermittlerinnen begleitet.


Aktivführung "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" | Für Schüler/-innen ab der 5. Schulstufe, altersgerecht aufbereitet
Dauer: zirka 50 Minuten
Welche Zeiträume und welche spezifischen Entwicklungen waren besonders bedeutsam für Graz? Und was können uns Figuren wie der weltberühmte Arnold Schwarzenegger, die Ärztin Aigner-Rollett oder die evangelische Hebamme Apollonia Wiener über ihre Zeit in der Stadt erzählen? Im Rundgang durch die Dauerausstellung lassen wir ein vielstimmiges Bild der Grazer Geschichte entstehen.

Für Fragen steht Ihnen das Team des GrazMuseums gerne zur Verfügung und freut sich auf Ihre Anmeldung unter +43(0)316/872-7600 oder grazmuseum@stadt.graz.at

Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 26.02.2017
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "360 GRAZ"

Überblicksführung durch die Ausstellung "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt".

Begeben Sie sich im GrazMuseum auf einen geführten Rundgang durch die Geschichte(n) der steirischen Hauptstadt.
Heutige Themen wie Migration, städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik ziehen sich in der Ausstellung "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" durch die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt.
Diskutieren Sie mit uns die Bedeutung der Ausstellungsobjekte und die Rolle der historischen Akteur/-innen. Vertiefen Sie sich in den Räumen zum 20. Jahrhundert und spüren Sie Ihrer persönlichen Graz-Geschichte nach.

Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 25.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 24.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 24.02.2017
10.0012.00
Apothekenworkshop
Für Kinder

Alle Kinder lieben das Apothekenmuseum im GrazMuseum! Versetze dich mit uns in frühere Zeiten einer Stadtapotheke. Lass dich von heilsamen Düften inspirieren, mische deine eigene Salbe und verwende dabei alte Wiege- und Messgeräte.

 

Kosten:  € 4,- pro Person
Um telefonische Voranmeldung wird gebeten (+43 316/872-7600)

Führungen und Workshops, Kinderprogramm | GrazMuseum

Do, 23.02.2017
14.0016.00
Apothekenworkshop
Für Kinder

Alle Kinder lieben das Apothekenmuseum im GrazMuseum! Versetze dich mit uns in frühere Zeiten einer Stadtapotheke. Lass dich von heilsamen Düften inspirieren, mische deine eigene Salbe und verwende dabei alte Wiege- und Messgeräte.

 

Kosten:  € 4,- pro Person
Um telefonische Voranmeldung wird gebeten (+43 316/872-7600)

Führungen und Workshops, Kinderprogramm | GrazMuseum

Do, 23.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 23.02.2017
10.0012.00
Apothekenworkshop
Für Kinder

Alle Kinder lieben das Apothekenmuseum im GrazMuseum! Versetze dich mit uns in frühere Zeiten einer Stadtapotheke. Lass dich von heilsamen Düften inspirieren, mische deine eigene Salbe und verwende dabei alte Wiege- und Messgeräte.

 

Kosten:  € 4,- pro Person
Um telefonische Voranmeldung wird gebeten (+43 316/872-7600)

Führungen und Workshops, Kinderprogramm | GrazMuseum

Mi, 22.02.2017
10.0012.30
Stadtgespenster on Stage

In unserem Theaterspiel mit der Geschichte von Graz gibt es viele Stars: Den 16 jährigen Arnold Schwarzenegger, die Kochbuchautorin Prato oder den Osmanen vom Palais Saurau. Beim Ferienworkshop erwecken wir sie zum Leben, basteln Kostüme und schlüpfen selbst in die Rollen.

 


€ 4,00 pro Person

Führungen und Workshops, Kinderprogramm | GrazMuseum

Mo, 20.02.2017
10.0012.30
Stadtgespenster on Stage

In unserem Theaterspiel mit der Geschichte von Graz gibt es viele Stars: Den 16 jährigen Arnold Schwarzenegger, die Kochbuchautorin Prato oder den Osmanen vom Palais Saurau. Beim Ferienworkshop erwecken wir sie zum Leben, basteln Kostüme und schlüpfen selbst in die Rollen.

 


€ 4,00 pro Person

Führungen und Workshops, Kinderprogramm | GrazMuseum

So, 19.02.2017
15.00
Aktivführung für Familien
Einblicke in die Geschichte von Graz

Begleiten Sie uns mit Ihrer Familie bei einer vergnüglichen Spurensuche durch das GrazMuseum. Die Objekte des Museums erzählen viele Details über Stadtakteure aus vergangenen Zeiten.
Wir laden Sie ein, die historischen Figuren mit uns und Ihren Kindern in einem Schattentheater zum Sprechen zu bringen und als Zeitzeugen die Geschichte mit zu lenken.
Ohne Anmeldung, einfach mitgehen


€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 18.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 17.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 16.02.2017
15.00
Tandem-Führung
Dialogführung durch "Mittendrin"

Dialogführung durch die Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Kulturvermittler/-innen mit und ohne intellektuelle Beeinträchtigung führen gemeinsam durch die Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".
Sie stellen sich und Ihnen die Frage "Was ist normal?" und thematisieren eigene und fremde Abweichungen von der Norm. Der Ausstellungsrundgang nimmt menschliche Grundbedürfnisse in den Fokus, die für alle grundsätzlich gleich sind. Alle sind willkommen, ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

€ 2,00 Führungsbeitrag

 

Foto: Die Kulturvermittler/-innen der Tandemführung (vlnr: Markus Neubauer, Karoline Boehm, Nicole Steiner) © GrazMuseum, Foto: Edin Prnjavorac

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Do, 16.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 12.02.2017
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "Mittendrin"

 

Überblicksführung durch die Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung"

In dieser Ausstellung geht es um Menschen mit Lernschwierigkeiten. Darum, wie sie sich selbst sehen und wie sie die Welt sehen. Und wie sie früher gesehen wurden und heute gesehen werden. Die Ausstellung spürt dieser gesellschaftlichen Veränderung in der Steiermark nach: vom Mitleid zum Mitleben. „Mittendrin“ zeigt, wie Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gleichberechtigt zusammenleben können.
Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

Weitere Informationen zur Ausstellung "Mittendrin" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 11.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 10.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 09.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 08.02.2017
18.30
Diagonale & GrazMuseum Filmabend
Zur Ausstellung "Mittendrin"

Diagonale. Festival des österreichischen Films und GrazMuseum laden zum Filmabend zur Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".


PROGRAMM

* Begrüßung Sibylle Diensch | GrazMuseum

* Einführende Worte zu den Filmen Ägypten und handbikemovie Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber | Diagonale. Festival des österreichischen Films

Ägypten von Kathrin Resetarits | 10 min | 1997 | Schwarzweiß | sixpackfilm | Diagonale 2014
Wenn man nicht hören kann, werden „Talkies“ zu „Silents“ und die eigenen Artikulationen zu expressiven Gesten der Gebärdensprache, die an das Schauspiel des Stummfilms erinnern. Kathrin Resetarits’ essayistischer Dokumentarfilm über gehörlose Menschen ist ein zärtlicher und genauer Kommentar zum Verhältnis von Film und Sprache.
Ägypten ist ein Film fast ohne Ton über taubstumme Menschen beziehungsweise ihre Gebärdensprache: Eine Sprache, die (wie die altägyptischen Hieroglyphen) das symbolische Bezeichnen mittels Worten mit dem mimetisch-analogen Bezeichnen durch bildhafte Gesten verbindet. Nüchterne Schwarzweißaufnahmen zeigen, wie «Hai», «Witwe», «Marilyn Monroe», eine James Bond-Szene, ein Wienerlied oder die Geschichte einer Schatzsuche zweier Ägypten-Urlauber in Gebärdensprache ausschauen, und sind eine - ganz kleine, andeutungshafte - Einführung in eine unvertraute Wahrnehmungsweise, in der man die tönende Welt sieht, ohne sie zu hören. (Drehli Robnik)

handbikemovie von Martin Bruch | 99 min | sixpackfilm | Preisträger des Großen Diagonale-Preises 2004
Seit 1992, als bei ihm Multiple Sklerose diagnostiziert wurde, bewegt sich Martin Bruch mit Hilfsmitteln fort. Anfangs auf einem Tretroller, nun, wo dies nicht mehr möglich ist, vorwiegend mit dem handpedalgetriebenen Handbike. Zwischen Dezember 2001 und Dezember 2002 filmte er seine Fahrten durch Städte und über Land mit einer Helmkamera, deren Bilder und Töne zumindest eine Annäherung an seine eigene Wahrnehmung liefern. So befinden sich die Zuschauer seines handbikemovie inmitten eines Staus auf dem New Yorker Times Square, zwischen Straßenbahn- und PKW-Spuren auf der Wiener Ringstraße oder neben einem Doppeldecker im dichten Verkehr von London. Ringsherum vibrieren Motoren, rauschen Reifen auf dem Asphalt. Ein paar Einstellungen weiter steht Bruchs Handbike an einem abschüssigen Rollband, kurbelt los und kriegt gerade vor einer Wand so eben noch die Kurve. Keiner der Wege, die Martin Bruch in seinem handbikemovie nimmt, ist für ihn (das heißt: für sein Fortbewegungsmittel) gemacht. Als Fahrer eines dreirädrigen Handbikes darf er offiziell weder auf Radwegen noch auf Autobahnen unterwegs sein. Indem er diese Wege trotzdem befährt, widersetzt er sich einer, uns mittlerweile selbstverständlich gewordenen Reglementierung des Raums «Nur für Fußgänger!», «Nur für Kraftfahrzeuge!» und macht diese so in ihrer Willkürlichkeit sichtbar. Die Struktur von Bruchs Dokumentarfilm basiert auf Klarheit: 56 Einstellungen, in harten Schnitten aneinandergereiht, verbunden nur durch die leitmotivische Helmkamera-Subjektive und die kurbelnde Vorwärtsbewegung. So gelingt eine konzeptuelle Studie über Dauer, Bewegung, Anstrengung, die zu ihrer Aussage keine «Handlung» im klassischen Sinne nötig hat. (Maya McKechneay)

Das Filmscreening ist kostenfrei. Aber Achtung: first come first serve! ;)


Diagonale. Festival des österreichischen Films und GrazMuseum bedanken sich ganz herzlich für die Unterstützung bei Martin Auer, MAKAvA sowie sixpackfilm.


Fotocredits:
Ägypten © Kathrin Resetarits | sixpackfilm
handbikemovie © Martin Bruch | sixpackfilm

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 05.02.2017
15.00
5:0 Sonntag im GrazMuseum
Kostenfrei für alle, die zu fünft kommen

Für alle, die zu fünft (oder gerne auch zu sechst, siebt, acht…) zur Überblicksführung durch die Ausstellung "360 GRAZ |  Eine Geschichte der Stadt“ kommen, sind Führung und Eintritt in die Ausstellung kostenfrei.

Begeben Sie sich an diesem "5:0 Sonntag im GrazMuseum" auf einen geführten Rundgang durch die Geschichte(n) der steirischen Hauptstadt.
Heutige Themen wie Migration, städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik ziehen sich in der Ausstellung "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" durch die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt.
Diskutieren Sie mit uns die Bedeutung der Ausstellungsobjekte und die Rolle der historischen Akteur/-innen. Vertiefen Sie sich in den Räumen zum 20. Jahrhundert und spüren Sie Ihrer persönlichen Graz-Geschichte nach.

Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Kostenfrei für alle, die mindestens zu fünft zur Führung kommen bzw. € 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt pro Einzelbesucher | mit Jahreskarte nur € 2,00.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 04.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 03.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 02.02.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 29.01.2017
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "360 GRAZ"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 28.01.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 27.01.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 26.01.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 22.01.2017
15.00
Aktivführung für Familien
Einblicke in die Geschichte von Graz

Begleiten Sie uns mit Ihrer Familie bei einer vergnüglichen Spurensuche durch das GrazMuseum. Die Objekte des Museums erzählen viele Details über Stadtakteure aus vergangenen Zeiten.
Wir laden Sie ein, die historischen Figuren mit uns und Ihren Kindern in einem Schattentheater zum Sprechen zu bringen und selbst als ZeitzeugIn die Geschichte mit zu lenken. Ohne Anmeldung, einfach mitgehen


€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 21.01.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 20.01.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 19.01.2017
15.00
Tandem-Führung
Überblicksführung durch "Mittendrin"

Überblicksführung durch die Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Kulturvermittler/-innen mit und ohne intellektuelle Beeinträchtigung führen gemeinsam durch die Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".
Sie stellen sich und Ihnen die Frage "Was ist normal?" und thematisieren eigene und fremde Abweichungen von der Norm. Der Ausstellungsrundgang nimmt menschliche Grundbedürfnisse in den Fokus, die für alle grundsätzlich gleich sind. Alle sind willkommen, ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

€ 2,00 Führungsbeitrag

 

Foto: Die Kulturvermittler/-innen der Tandemführung (vlnr: Markus Neubauer, Karoline Boehm, Nicole Steiner) © GrazMuseum, Foto: Edin Prnjavorac

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Do, 19.01.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 15.01.2017
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "360 GRAZ"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 14.01.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 13.01.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 12.01.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 08.01.2017
15.00
5:0 Sonntag im GrazMuseum
Kostenfrei für alle, die zu fünft kommen

Für alle, die zu fünft (oder gerne auch zu sechst, siebt, acht…) zur Überblicksführung durch die Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung“ kommen, sind Führung und Eintritt in die Ausstellung kostenfrei.

In dieser Ausstellung geht es um Menschen mit Lernschwierigkeiten. Darum, wie sie sich selbst sehen und wie sie die Welt sehen. Und wie sie früher gesehen wurden und heute gesehen werden. Die Ausstellung spürt dieser gesellschaftlichen Veränderung in der Steiermark nach: vom Mitleid zum Mitleben. „Mittendrin“ zeigt, wie Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gleichberechtigt zusammenleben können.

Kostenfrei für alle, die mindestens zu fünft zur Führung kommen bzw. € 2,00 Führungsbeitrag pro Einzelbesucher.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 07.01.2017
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 06.01.2017
15.00
Feiertagsführung
Überblicksführung durch "360 GRAZ"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 € 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Fr, 23.12.2016
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 22.12.2016
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 18.12.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "360 GRAZ"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

So, 18.12.2016
11.00
Internationaler Tag der Migrant/-innen
Mehrsprachige Dialogführung

Anlässlich des Internationalen Tag der Migrant/-innen findet im GrazMuseum eine interkulturelle Dialogführung durch die Ausstellung „360 Graz | Eine Geschichte der Stadt“ statt.

Begleiten Sie den in Graz lebenden, syrischen Reiseführer Nabil Helwani und den im GrazMuseum tätigen Kulturvermittler Georg Göschl bei einem anregenden Rundgang, der den thematischen Ausstellungsstrang „Diversität“ im Fokus hat.

Die Führung findet grundsätzlich in deutscher Sprache statt, wird aber bei Bedarf in Englisch und/oder Arabisch zusammengefasst.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Sa, 17.12.2016
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Sa, 17.12.2016
10.0012.00
Vorweihnachtlicher Apothekenworkshop
Für Kinder

Kennst du das Apothekenmuseum im GrazMuseum?
Versetze dich mit uns in frühere Zeiten einer Stadtapotheke. Lass dich von heilsamen Düften inspirieren, fertige deinen eigenen Lippenbalsam sowie ein Duftöl an und verwende dabei alte Wiege- und Messgeräte.

Kosten:  € 4,- pro Person
Um telefonische Voranmeldung wird gebeten (+43 316/872-7600)

Führungen und Workshops, Kinderprogramm | GrazMuseum

Fr, 16.12.2016
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 15.12.2016
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 14.12.2016
19.30
Wozu Menschenrechte?
Menschenrechtsdialog

Menschenrechtsdialog mit Cordula Simon (Autorin) und Ronald Frühwirth (Anwalt)


Im Anschluss laden Bürgermeister Siegfried Nagl und Stadträtin Lisa Rücker zu einem kleinen Buffet.

Eine Veranstaltung des ETC Graz in Kooperation mit AfroAsiatisches Institut Graz und GrazMuseum sowie Antidiskriminierungsstelle Steiermark, ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus, Büro für Frieden und Entwicklung Graz, Gleichbehandlungsanwaltschaft - Regionalbüro Steiermakr, Liga für Menschenrechte Steiermark, Menschenrechtsbeirat der Stadt Graz, MigrantInnenbeirat der Stadt Graz, mur.at initiative netzkultur und UniETC.

Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 14.12.2016
18.00
Präsentation Historisches Jahrbuch der Stadt Graz
"GRAECENSIEN. Archivieren und Sammeln zu Graz"

Der Doppelband des Historischen Jahrbuches der Stadt Graz - herausgegeben von Karin Maria Schmidlechner, Friedrich Bouvier, Wolfram Dornik, Otto Hochreiter und Nikolaus Reisinger - widmet sich ganz jenen Institutionen, die Geschichte(n) archivieren und sammeln.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgewählter Einrichtungen beschreiben ihre Graecensien und was es zur Vergangenheit von Graz noch zu erzählen gäbe. Forschungsergebnisse zur Stadtgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts runden das Bild ab.


Präsentiert von:
Lisa Rücker | Kulturstadträtin
Otto Hochreiter | Direktor GrazMuseum
Elisabeth Klöckl-Stadler | Leykam Verlag
Nikolaus Reisinger | Herausgeber
Christian Kaier in Vertretung von Vizerektor Peter Scherrer | Universität Graz

Autor/-innen des Bandes:
Werner Anzenberger, Dieter Bacher, Bernhard Bachinger, Ulrich Becker, Siegfried Beer, Wolfram Dornik, Klaus Gartler (†), Nicole-Melanie Goll, Anja Grabuschnig, Elke Hammer-Luza, Otto Hochreiter, Georg Hoffmann, Elizabeth Kata, Alois Kernbauer, Harald Knoll, Susanne Kogler, Karin Leitner-Ruhe, Daniel Modl, Robert Moretti, Reinhard Müller, Michael Münzer, Roswitha Orac-Stipperger, Martina Pall, Peter Peer, Karl Peitler, Matthias P. Perstling, Christine Rabensteiner, Bernhard A. Reismann, Erich Renhart, Elisabeth Schöggl-Ernst, Peter Teibenbacher, Günther Terpotitz, Leopold Toifl, Astrid M. Wentner.

Involvierte Institutionen:
Universalmuseum Joanneum (archäologische und numismatische Sammlungen, Alte Galerie, Neue Galerie, Kulturhistorische Sammlung, Landeszeughaus, Volkskundemuseum)  | Schell Collection | GrazMuseum | Steiermärkisches Landesarchiv | Diözesanarchiv und Diözesanbibliothek der Diözese Graz-Seckau | Bibliothek und Archiv der Arbeiterkammer Graz | Archiv der Technischen Universität Graz | Archiv der Universität für Musik und darstellende Kunst | Archiv der Karl-Franzens-Universität | Abteilung für Sondersammlungen an der Universitätsbibliothek Graz | Archiv für die Geschichte der Soziologie in Österreich | Oral-History-Archiv des Instituts für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte der Universität Graz | Archiv des Ludwig Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgen-Forschung | The National Archives, London | Archiv DOKU Graz | Stadtarchiv Graz


Das Historische Jahrbuch der Stadt Graz | Bd. 45/46, Graz 2016 | Graecensien. Archivieren und Sammeln zu Graz | ISBN: 978-3-7011-0365-2

 

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 11.12.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "360 GRAZ"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 10.12.2016
11.0016.00
Famo(o)ser Punschtag
Punsch und Kekse im GrazMuseum

An den "famo(o)sen Punschtagen" vom 8. bis 10. Dezember ist das Foyer des GrazMuseums vom Punsch- und Keksduft des Pop-Up Cafés Famoos umhüllt. An diesen drei Tagen können Sie selbstgemachte Kekse kaufen. Außerdem haben Sie die einmalige Gelegenheit Seidentücher von Karl Hirschmann (Mitwirkender der Austellung "Mittendrin") und mundgeblasene Kugeln der Glaskünstler Renate & Fritz Prehal zu kaufen und sich oder Ihren Lieben damit eine Freude zu machen.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Sa, 10.12.2016
10.0012.00
Vorweihnachtlicher Apothekenworkshop
Für Kinder

Kennst du das Apothekenmuseum im GrazMuseum?
Versetze dich mit uns in frühere Zeiten einer Stadtapotheke. Lass dich von heilsamen Düften inspirieren, fertige deinen eigenen Lippenbalsam sowie ein Duftöl an und verwende dabei alte Wiege- und Messgeräte.

Kosten:  € 4,- pro Person
Um telefonische Voranmeldung wird gebeten (+43 316/872-7600)

Führungen und Workshops, Kinderprogramm | GrazMuseum | Preis: 4.00 €

Fr, 09.12.2016
11.0016.00
Famo(o)ser Punschtag
Punsch und Kekse im GrazMuseum

An den "famo(o)sen Punschtagen" vom 8. bis 10. Dezember ist das Foyer des GrazMuseums vom Punsch- und Keksduft des Pop-Up Cafés Famoos umhüllt. An diesen drei Tagen können Sie selbstgemachte Kekse kaufen. Außerdem haben Sie die einmalige Gelegenheit Seidentücher von Karl Hirschmann (Mitwirkender der Austellung "Mittendrin") und mundgeblasene Kugeln der Glaskünstler Renate & Fritz Prehal zu kaufen und sich oder Ihren Lieben damit eine Freude zu machen.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 08.12.2016
11.0016.00
Famo(o)ser Punschtag
Punsch und Kekse im GrazMuseum

An den "famo(o)sen Punschtagen" vom 8. bis 10. Dezember ist das Foyer des GrazMuseums vom Punsch- und Keksduft des Pop-Up Cafés Famoos umhüllt. An diesen drei Tagen können Sie selbstgemachte Kekse kaufen. Außerdem haben Sie die einmalige Gelegenheit Seidentücher von Karl Hirschmann (Mitwirkender der Austellung "Mittendrin") und mundgeblasene Kugeln der Glaskünstler Renate & Fritz Prehal zu kaufen und sich oder Ihren Lieben damit eine Freude zu machen.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 07.12.2016
18.00
Literarische Begegnung
In Kooperation mit "Lichtungen"

Was entsteht, wenn Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam dichten?
Literatur ist jener Ort, wo Erträumtes, Wünsche und Hoffnungen ihren sprachlichen Eingang finden. Die Fähigkeit des „sprachlichen Schauens“ gehört zum Tiefsten des Menschseins. An diesem Abend lesen steirische Autorinnen mit und ohne Beeinträchtigung aus ihren in der Schreibwerkstatt „Lebenswege“ entstandenen Texten.
Die freie Schriftstellerin Andrea Stift-Laube präsentiert eine Einführung in das Thema.
Es lesen Gertrude M. Grossegger mit Johanna Tappler und Daniela Kocmut mit Johanna Petz.


Am Veranstaltungstag ist die Ausstellung „Mittendrin“ von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Die literarische Begegnung ist eine Kooperation von: Verein LICHTUNGEN, Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, Akademie Graz und GrazMuseum.

Kostenfrei

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 04.12.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "360 GRAZ"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 03.12.2016
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 02.12.2016
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 01.12.2016
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 30.11.2016
18.00
CLIO-Vortrag
"Lisl-Transport"

Vortrag von Dr. Gabriele Anderl | Illegal nach Palästina: Der „Lisl-Transport“ – eine Aktion zur Rettung von Grazer Jüdinnen und Juden.

Der „Lisl“-Transport zählte zu den wichtigsten Initiativen zur Rettung von Grazer  Jüdinnen und Juden während der NS-Zeit. Das Zustandekommen dieses illegalen Flüchtlingstransportes in das damalige britische Mandatsgebiet Palästina war den gemeinsamen organisatorischen Bemühungen des jüdischen Anwalts Willy Perl, der Wiener Sektion des zionistischen Sportverbandes „Makkabi“ und des „Provinzreferates“ der Grazer Kultusgemeinde zu verdanken. Dieses innerhalb der Wiener Israelitischen Kultusgemeinde eingerichtete „Provinzreferat“ sollte die von den Nationalsozialisten geforderte möglichst rasche Auswanderung der steirischen jüdischen Bevölkerung gewährleisten. 720 Personen verließen am 29. April 1939 an Bord des DDSG-Schiffes „Helios“ Wien in Richtung Gallatz (Galati), wo sie am 4. Mai auf die „Lisl“ umgeschifft wurden, einen ehemaligen Viehfrachter,  der für den Transport von Menschen adaptiert worden war. Rund 200 weitere Passagiere kamen hier, in Rumänien,  an Bord. Das Schiff wurde am 3. Juni 1939 vor der Küste Palästinas von den Mandatsbehörden aufgebracht, die die Flüchtlinge jedoch kurz nach der Landung freiließen.

 

Kostenfrei


Weitere Infos finden Sie hier.

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 27.11.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "360 GRAZ"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 26.11.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 25.11.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 24.11.2016
10.0017.00
Uni Aktionstag
Freier Eintritt und Führungen

Am Uni Aktionstag lädt das GrazMuseum alle Studierenden, Mitarbeiter/-innen und Alumni der Karl-Franzens-Universität Graz zum kostenfreien Museumsbesuch und zu Spezialführungen ein:

14 Uhr | Führung durch die Ausstellung "360 Graz - Eine Geschichte der Stadt."

15 Uhr | Führung durch die Ausstellung "Mittendrin"

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Do, 24.11.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Mo, 21.11.2016
17.00
Kuratorenführung
Direktor Otto Hochreiter führt durch "360 GRAZ"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

So, 20.11.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "360 GRAZ"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 19.11.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 18.11.2016
14.0018.00
CLIO-Tagung
"Gedächtnis im Wandel"

"Gedächtnis im Wandel" – Transformationen der europäischen Erinnerungskultur seit 1989

Mit dem Ende des Kalten Krieges und dem Zerfall der bipolaren Weltordnung ab 1989 wurden in allen europäischen Ländern scheinbare Gewissheiten nationalen Selbstverständnisses in Frage gestellt. Damit einher ging ein Bedeutungsgewinn von Fragen nach der Erinnerung und der Verfasstheit des  kulturellen Gedächtnisses, die nicht zuletzt in Zeiten der heterogenen politischen und ökonomischen Krisen sowie den Verwerfungen innerhalb des europäischen Einigungsprozesses virulenter werden. Das Symposion widmet sich eben diesen Transformationen des Gedächtnisses seit 1989 aus einer zentral/europäischen Perspektive und geht den unterschiedlichen nationalen   und transnationalen Erzählungen nach.

 

Kostenfrei


Weitere Infos finden Sie hier.

Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 18.11.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 17.11.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 13.11.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "360 GRAZ"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 12.11.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 11.11.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 10.11.2016
17.00
Festivalauftakt "InTakt"
Inklusives Tanz-, Kultur & Theaterfestival

Eröffnung durch die Festivalleitung Christoph Kreinbucher und Lina Hölscher sowie Vizedirektorin und Prokuristin des GrazMuseums Sibylle Dienesch

Grußworte von Stadträtin Lisa Rücker und Stadtrat Michael Ehmann

Filmprojekt | Leitung: Lina Hölscher - Video: Edi Haberl | Mit: Mohamed Barre, Jona Derk, Margit Reif, Lukas Schuster, Marianne Skopal, Sven Tomac, Regina Herzog, Anna Weber

Lesung: „Du bist da – und du bist wunderschön“ von Evelyn Faye

Diskussion mit der Autorin, betroffenen Personen und Vertreter/innen sozialer Einrichtungen

Um Anmeldung unter info@intakt-festival.at wird gebeten.

Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein IKS – Förderung der Inklusion durch kulturelle und sportliche Aktivitäten.

Kostenfrei

Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 10.11.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 09.11.2016
18.00
CLIO-Vortrag
"Grenzführer“ in den 1950er Jahren

Vortrag von Dr. Edda Engelke | Die sogenannten "Grenzführer" an der jugoslawisch-österreichischen Grenze in den Fünfzigerjahren: Hilfe, Verrat oder Geschäft?
Nach dem Ende des  Zweiten  Weltkrieges schloss Jugoslawien seine Grenze zu Österreich und überwachte sie streng. Nur mit sehr guter Ortskenntnis oder mit  Unterstützung durch sogenannte „Grenzführer“ schien es möglich, das Land zu verlassen. Diese Tatsache machten sich der jugoslawische Geheimdienst UDB ebenso zu Nutze wie geschäftstüchtige Kenner des Grenzverlaufs. Auch  Frauen waren in diesem oft zweifelhaften Geschäft aktiv. Hilfe beim illegalen Grenzübertritt kam aber auch oft von Familienmitgliedern, die in Grenznähe  lebten. Die österreichische Gendarmerie war sehr interessiert, Namen, Adressen oder etwas über die Arbeitsweise dieser Grenzführer von den  ankommenden Flüchtlingen zu erfahren. Der Informationsfluss blieb jedoch dürftig.


Kostenfrei

Weitere Infos finden Sie hier.

Veranstaltungen | GrazMuseum

Mo, 07.11.2016
17.00
Kuratorenführung
Direktor Otto Hochreiter führt durch "360 GRAZ"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

So, 06.11.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "360 Graz"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 Weitere Informationen zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 05.11.2016
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 04.11.2016
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 03.11.2016
11.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 30.10.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "Mittendrin"

Informationen zur Ausstellung "Mittendrin" finden Sie hier.


€ 2,00 Führungsbeitrag

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 29.10.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 28.10.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 27.10.2016
18.00
CLIO-Vortrag
Schokolade für das Afrika-Korps

Buchpräsentation mit Lesung und Vortrag | Heimo Halbrainer spricht über das Exil in Tanger und Alice Penkala.

Lesung aus dem Buch: Andrea Schramek (Schauspielerin, Graz)

 

Kostenfrei

Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 27.10.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 26.10.2016
10.0017.00
Sonderprogramm Nationalfeiertag
Führungen durch die laufenden Ausstellungen

11 Uhr | Führung durch die Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung"

15 Uhr | Führung durch die Ausstellung "360 Graz – Eine Geschichte der Stadt"

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

 

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

So, 23.10.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "360 Graz"

Die Dauerausstellung des GrazMuseums präsentiert sich in neuer und erweiterter Form: "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" veranschaulicht aus lokaler wie europäischer Perspektive die Entwicklung der steirischen Hauptstadt vom Mittelalter bis 2003. Die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt, die Entwicklung der Bevölkerung, Geschlechterfragen und das sich wandelnde Erscheinungsbild von Graz verbinden sich mit heutigen Themen wie Globalisierung, Migration, Diversität oder städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik. Zwei neue Säle beleuchten Graz im 20. Jahrhundert. Finden Sie sich als Zeitzeugin oder Zeitzeuge in der vielfach prämierten Dauerausstellung wieder und entdecken Sie Ihre persönliche Graz-Geschichte.

 

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

 

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

Informationen zur Ausstellung "360 Graz - Eine Geschichte der Stadt finden Sie hier.

Führungen und Workshops, Ausstellungen | GrazMuseum

Sa, 22.10.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 21.10.2016
10.0016.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 20.10.2016
13.30
Konferenz Forum 1. Weltkrieg

"Umbruchphase 1917-? Erodierende Machtstrukturen und Verschiebung von Loyalitäten"

Die 3. Biennale Konferenz des „Forum: Österreich-Ungarn im Ersten Weltkrieg“ wird vom Institut für Geschichte der Universität Graz und der Stadtmuseum Graz GmbH/Stadtarchiv ausgerichtet.
Historiker/-innen aus verschiedenen europäischen Staaten untersuchen Loyalitätskonflikte in der Habsburgermonarchie zu Ende des Ersten Weltkrieges und zu Beginn der Nachkriegsordnung.

Die Konferenz wird am Freitag, 21. Oktober bis 17.30 Uhr an der Universität Graz fortgesetzt.

Programm-Download | Näheres zum Programm: http://www.ersterweltkrieg.at/

 

Kostenfrei

Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 20.10.2016
10.0017.00
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum

Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".

Die Besucher/-innen sind eingeladen, es sich in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, gemütlich zu machen, Menschen zu begegnen, sich auszutauschen oder im Glossar nachzulesen.

Das Pop-Up Café Famoos  versüßt den Museumsbesuch im GrazMuseum donnerstags bis samstags jeweils von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellungen, Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 19.10.2016
18.00
Ausstellungseröffnung
360 Graz | Eine Geschichte der Stadt

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wird Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl dem großen Förderer des GrazMuseums Dr. Hellmut Czerny das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Graz überreichen.

Zur Ausstellungeröffnung sprechen:
Lisa Rücker | Stadträtin
Otto Hochreiter | Direktor GrazMuseum und Kurator der Ausstellung
Martina Zerovnik | Kuratorin der Ausstellung

Infos zur Ausstellung "360 Graz | Eine Geschichte der Stadt" finden Sie hier.

 

Ausstellungen | GrazMuseum

So, 16.10.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "Mittendrin"

Informationen zur Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung" finden Sie hier.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!


 € 2,00 Führungsbeitrag

Führungen und Workshops | GrazMuseum | Preis: 2.00 €

Di, 11.10.2016
19.00
Verleihung Kunstpreis der Stadt Graz 2016
An Wolfgang Buchner

Laudatio: Peter Weibel
Preisverleihung: Stadträtin Lisa Rücker

Es findet eine Ausstellung mit Arbeiten des Preisträgers statt.  

Poetische Modelle
Wolfgang Buchner, geboren 1946, hat vor allem im Bereich der künstlerische Forschung, der Verknüpfung von Kunst und Wissenschaft, Pionierarbeit geleistet. Diese heute als „ Artistic Research “ bezeichnete Verfahrensweise ist inzwischen international zu einer vorherrschenden Methode geworden.
2014  erschien seine Werkmonographie „Poetische Modelle“, welche in 14 Feldern einen Überblick über seine Arbeiten vor Augen führt. Gewissermaßen betreibt er wie ein Landwirt eine Mehrfelderwirtschaft, um der Heterogenität der Welt entsprechen zu können. Z.B. Feld 3: Flügelsätze; Feld 5: Schneewerke; Feld 7: Geopoesie; Feld 8: Polygrafie; Feld 10: Empedokles, Feld 11: Tsuyu-do, Tauweg, Feld 12: Arktische Boxen, Feld 13: Salzwerke marin, Feld 14: Salzwerke montan  ( 2015, Folio Verlag, Wien – Bozen )

Modellierung von Korrespondenzen.
Unter „Poetischen Modellen“  versteht Buchner generell „Orte, wo Weltfelder  unterschiedlichen Ursprungs das Spiel ihrer Korrespondenzen eröffnen. Orte der Offenlegung und Modellierung von Korrespondenzen. Modelle, die einerseits in Realien gründen, im Weltraum der Dinge, anderseits in jener „eigentümlichen Handlungsweise des menschlichen Geistes“ ,  nach Novalis der eigentlichen Produktionsstätte von Poesie. “.  Diese wiederum „beruhe auf Erfahrung“  und “will  als  strenge  Kunst  getrieben  werden“. Eine Kunst, wie sie auch die Glasperlenspieler Hermann Hesses im Sinn hatten: Eine Kunst der Annäherung zwischen divergierenden Weltteilchen.   

Aus der Jurybegründung:

Mit dem Begriff der Poesie  greift er auf romantische Kunstvorstellungen zurück, die das gesamte Leben „poetisieren“ wollten. „Sein Ansatz ist enzyklopädisch, von volkskundlichen Wurzeln bis zu kosmologischen Perspektiven...Durch diesen Ansatz hat er wesentlich zu einem neuen Werkbegriff beigetragen, nämlich zur Installation, die aus Zeichnungen, Modellen, Materialien und anderen Elementen besteht. Einem Werkbegriff, der sich in die Biosphäre und Lithosphäre ausweitet, in Lagunen und Bergwerke.  Damit zählt Buchner zu den wenigen steirischen Künstlern, die nicht nur vor Ort durch eine jahrzehntelange Wirksamkeit entscheidenden Einfluss ausgeübt haben, sondern der auch einen wesentlichen Beitrag für eine internationale Entwicklung geleistet hat. Die Auszeichnung soll das Werk von Buchner verstärkt in das Bewusstsein der Medienöffentlichkeit bringen.“

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 09.10.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "Mittendrin"

Informationen zur Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung" finden Sie hier.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!


 € 2,00 Führungsbeitrag

Führungen und Workshops | GrazMuseum | Preis: 2.00 €

Sa, 08.10.2016
14.0016.00
Tandem-Radfahren im Museum
Rahmenprogramm zur Ausstellung "Mittendrin"

Wie fährt es sich mit einem Tandem? Wie gelingt die Kooperation mit der Ko-Pilot/-in? Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, die im sicheren Terrain des GrazMuseum-Innenhofs ein Tandemrad ausprobieren und eventuell auch in die Stadt hinaus fahren möchten. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Modelle für aktive, teilaktive und passive Radfahrer/-innen.
Fahrradhelme bitte selbst mitbringen.

Informationen zur Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung" finden Sie hier.


Kostenfreie Teilnahme

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Sa, 08.10.2016
11.00
Camaradas
Österreicher/innen im Spanischen Bürgerkrieg

Exkursion in die KulturPension Prenning`s Garten, Übelbacherstraße 161, 8121 Deutschfeistritz, Kuratorenführung mit Günter Eisenhut, Heimo Halbrainer und Georg Pichler durch die Ausstellungen.

Camaradas. Österreicher im Spanischen Bürgerkrieg und Unser Herz ist international! Steirerinnen und Steirer im spanischen Bürgerkrieg

Danach gemütliches Beisammensein und Buffet

Kostenfrei

 

Infos zum Programm finden Sie hier.

Organisiert von Verein „prenninger gespräche“ in Zusammenarbeit mit CLIO – Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit und GrazMuseum.

Unterstützt durch: Zukunftsfond der Republik Österreich, Stadt Graz, Land Steiermark, Sozialdemokratische FreiheitskämpferInnen Steiermark, KZ-Verband Steiermark, Hugo Schuchardt'sche Malvinenstiftung. 

In Zusammenarbeit mit: Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes; Vereinigung österreichischer Freiwilliger in der Spanischen Republik 1936 – 1938; Theodor Kramer Gesellschaft, Wien; Österreichisches Kulturforum Madrid; Fundación Pablo Iglesias, Madrid; Asociación de los Amigos de las Brigadas Internacionales, Madrid.
Fotographie aus dem Bestand des Spanienarchivs und Fotoarchivs des DÖW | Angehörige des 12.-Februar-Bataillons bei Batea, Ebroschlacht, März/April 1938. Von links nach rechts, 1. Reihe: unbekannter Spanier, Georg Ferk; 2. Reihe: Alfons Bernlochner, Franz Chladek, Hans Stadler, Hans Landauer, Unbekannter; stehend: Hans Bily.

Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 07.10.2016
09.0013.00
Camaradas
Österreicher/innen im Spanischen Bürgerkrieg

Camaradas | Österreicherinnen und Österreicher im Spanischen Bürgerkrieg | 1936–1939

Internationales Symposion.

Infos zum Programm finden Sie hier.

Organisiert von Verein „prenninger gespräche“ in Zusammenarbeit mit CLIO – Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit und GrazMuseum.

Unterstützt durch: Zukunftsfond der Republik Österreich, Stadt Graz, Land Steiermark, Sozialdemokratische FreiheitskämpferInnen Steiermark, KZ-Verband Steiermark, Hugo Schuchardt'sche Malvinenstiftung. 

In Zusammenarbeit mit: Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes; Vereinigung österreichischer Freiwilliger in der Spanischen Republik 1936 – 1938; Theodor Kramer Gesellschaft, Wien; Österreichisches Kulturforum Madrid; Fundación Pablo Iglesias, Madrid; Asociación de los Amigos de las Brigadas Internacionales, Madrid.

Fotographie aus dem Bestand des Spanienarchivs und Fotoarchivs des DÖW | Angehörige des 12.-Februar-Bataillons bei Batea, Ebroschlacht, März/April 1938. Von links nach rechts, 1. Reihe: unbekannter Spanier, Georg Ferk; 2. Reihe: Alfons Bernlochner, Franz Chladek, Hans Stadler, Hans Landauer, Unbekannter; stehend: Hans Bily.

Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 06.10.2016
19.00
Camaradas
Filmpremiere

Filmpremiere von André Getreuer-Kostrouch, Ernest Kostrouch (Graz): „Unter Spaniens Himmel“ Auf den Spuren von Emil Kostrouch 

Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 06.10.2016
09.0019.00
Camaradas
Österreicher/innen im Spanischen Bürgerkrieg

Camaradas | Österreicherinnen und Österreicher im Spanischen Bürgerkrieg | 1936–1939

Internationales Symposion

Infos zum Programm finden Sie hier.

Organisiert von Verein „prenninger gespräche“ in Zusammenarbeit mit CLIO – Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit und GrazMuseum.

Unterstützt durch: Zukunftsfond der Republik Österreich, Stadt Graz, Land Steiermark, Sozialdemokratische FreiheitskämpferInnen Steiermark, KZ-Verband Steiermark, Hugo Schuchardt'sche Malvinenstiftung. 

In Zusammenarbeit mit: Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes; Vereinigung österreichischer Freiwilliger in der Spanischen Republik 1936 – 1938; Theodor Kramer Gesellschaft, Wien; Österreichisches Kulturforum Madrid; Fundación Pablo Iglesias, Madrid; Asociación de los Amigos de las Brigadas Internacionales, Madrid.

Fotographie aus dem Bestand des Spanienarchivs und Fotoarchivs des DÖW | Angehörige des 12.-Februar-Bataillons bei Batea, Ebroschlacht, März/April 1938. Von links nach rechts, 1. Reihe: unbekannter Spanier, Georg Ferk; 2. Reihe: Alfons Bernlochner, Franz Chladek, Hans Stadler, Hans Landauer, Unbekannter; stehend: Hans Bily.

Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 05.10.2016
19.3020.30
Camaradas
Konzert Berndt Luef

Musik gegen das Vergessen und Verdrängen Berndt Luef & Jazztett Forum Graz: Pedro Noda de la Cruz sowie Auszüge aus den zyklischen Kompositionen Epitaph, Die bosnische Tragödie und The Refugees von Berndt Luef

 

Kostenfrei!

Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 05.10.2016
15.0019.00
Camaradas
Österreicher/innen im Spanischen Bürgerkrieg

Camaradas | Österreicherinnen und Österreicher im Spanischen Bürgerkrieg | 1936–1939

Internationales Symposion
Infos zum Programm finden Sie hier.

Organisiert von Verein „prenninger gespräche“ in Zusammenarbeit mit CLIO – Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit und GrazMuseum.

Unterstützt durch: Zukunftsfond der Republik Österreich, Stadt Graz, Land Steiermark, Sozialdemokratische FreiheitskämpferInnen Steiermark, KZ-Verband Steiermark, Hugo Schuchardt'sche Malvinenstiftung. 

In Zusammenarbeit mit: Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes; Vereinigung österreichischer Freiwilliger in der Spanischen Republik 1936 – 1938; Theodor Kramer Gesellschaft, Wien; Österreichisches Kulturforum Madrid; Fundación Pablo Iglesias, Madrid; Asociación de los Amigos de las Brigadas Internacionales, Madrid.

Fotographie aus dem Bestand des Spanienarchivs und Fotoarchivs des DÖW | Angehörige des 12.-Februar-Bataillons bei Batea, Ebroschlacht, März/April 1938. Von links nach rechts, 1. Reihe: unbekannter Spanier, Georg Ferk; 2. Reihe: Alfons Bernlochner, Franz Chladek, Hans Stadler, Hans Landauer, Unbekannter; stehend: Hans Bily.

 

Veranstaltungen, Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 02.10.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch "Mittendrin"

Informationen zur Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung" finden Sie hier.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!


 € 2,00 Führungsbeitrag

Führungen und Workshops | GrazMuseum | Preis: 2.00 €

Sa, 01.10.2016
18.0001.00
Lange Nacht der Museen
Sonderprogramm für Besucher mit LNDM2016-Tickets

Am Samstag, 1. Oktober 2016, findet die 17. „ORF-Lange Nacht der Museen“ statt: Das GrazMuseum und über 700 weitere Museen, Galerien und Kulturinstitutionen öffnen in ganz Österreich sowie in Teilen von Slowenien, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland (Lindau am Bodensee) ihre Tore zu später Stunde.

Im GrazMuseum erwartet die Besucher/-innen der Langen Nacht der Museen ein vielschichtiges Sonderprogramm:

FÜHRUNGEN "MITTENDRIN " | 18.00, 20.00, 22.00, 00.00 Uhr
Die Ausstellung "Mittendrin" gibt einen Überblick über die Geschichte und Gegenwart des gesellschaftlichen Umgangs mit Behinderung mit Fokus auf Graz und die Steiermark.


OPEN SPACE ZUM GESELLSCHAFTLICHEN MITEINANDER | 18.00 – 20.00 UHR
Moderierte Begegnungszone zu elementaren menschlichen Bedürfnissen wie Liebe, Freundschaft, Arbeit und Wohnen.


TANDEMFAHREN IM INNENHOF DES MUSEUMS |
18.00 – 00.00 Uhr
Fahrradhelme bitte selbst mitbringen.


FÜHRUNGEN "SCHLOSSBERG-UTOPIEN" | 19.00, 21.00, 23.00 Uhr
Ein detailreiches Modell der Ausstellung "Schloßberg-Utopien" vom alten Schloßbergzustand wird mit utopischen Projekten zur Umgestaltung des zertrümmerten Festungsbergs konfrontiert.


SCHLOSSBERG-PROJEKTIONEN | 18.00 bis 22.00 Uhr 
Aktivprogramm für Kinder: Eigene Schattenfiguren zur Schloßberg
Story schneiden und diese an der Museumswand lebendig
machen.


FÜHRUNGEN DURCH DAS APOTHEKENMUSEUM | 18.30 Uhr, 20.30 Uhr, 22.30 Uhr

Veranstaltungen | GrazMuseum

Sa, 01.10.2016
18.0001.00
Lange Nacht der Museen
Sonderprogramm für Besucher mit LNDM2016-Tickets

Am Samstag, 1. Oktober 2016, findet die 17. „ORF-Lange Nacht der Museen“ statt: Das GrazMuseum und über 700 weitere Museen, Galerien und Kulturinstitutionen öffnen in ganz Österreich sowie in Teilen von Slowenien, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland (Lindau am Bodensee) ihre Tore zu später Stunde.

Im GrazMuseum erwartet die Besucher/-innen der Langen Nacht der Museen ein vielschichtiges Sonderprogramm:

FÜHRUNGEN "MITTENDRIN " | 18.00, 20.00, 22.00, 00.00 Uhr
Die Ausstellung "Mittendrin" gibt einen Überblick über die Geschichte und Gegenwart des gesellschaftlichen Umgangs mit Behinderung mit Fokus auf Graz und die Steiermark.


OPEN SPACE ZUM GESELLSCHAFTLICHEN MITEINANDER | 18.00 – 20.00 UHR
Moderierte Begegnungszone zu elementaren menschlichen Bedürfnissen wie Liebe, Freundschaft, Arbeit und Wohnen.


TANDEMFAHREN IM INNENHOF DES MUSEUMS |
18.00 – 00.00 Uhr
Fahrradhelme bitte selbst mitbringen.


FÜHRUNGEN "SCHLOSSBERG-UTOPIEN" | 19.00, 21.00, 23.00 Uhr
Ein detailreiches Modell der Ausstellung "Schloßberg-Utopien" vom alten Schloßbergzustand wird mit utopischen Projekten zur Umgestaltung des zertrümmerten Festungsbergs konfrontiert.


SCHLOSSBERG-PROJEKTIONEN | 18.00 bis 22.00 Uhr 
Aktivprogramm für Kinder: Eigene Schattenfiguren zur Schloßberg
Story schneiden und diese an der Museumswand lebendig
machen.


FÜHRUNGEN DURCH DAS APOTHEKENMUSEUM | 18.30 Uhr, 20.30 Uhr, 22.30 Uhr

Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 29.09.2016
17.00
Grazer Sprachenfest 2016
Impulsführung auf Kroatisch

Am 29. September ist es wieder so weit: Graz steht bereits zum vierten Mal ganz im Zeichen der Sprachen. Anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen lädt das Sprachennetzwerk Graz, ein Zusammenschluss von Bildungseinrichtungen rund um das Europäische Fremdsprachenzentrum des Europarates, gemeinsam mit zahlreichen weiteren Partnern Kinder und Erwachsene zu einem großen Fest ein.
Gefeiert wird dieses Jahr rund um den Schloßbergplatz, im GrazMuseum und an der Pädagogischen Hochschule Steiermark.

Im GrazMuseum erwartet Sie u.a. um 17.00 Uhr eine Impulsführung durch die Ausstellung „Schloßberg-Utopien“ in kroatischer Sprache.

 

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Do, 29.09.2016
16.00
Grazer Sprachenfest 2016
Führung in Gebärdensprache

Am 29. September ist es wieder so weit: Graz steht bereits zum vierten Mal ganz im Zeichen der Sprachen. Anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen lädt das Sprachennetzwerk Graz, ein Zusammenschluss von Bildungseinrichtungen rund um das Europäische Fremdsprachenzentrum des Europarates, gemeinsam mit zahlreichen weiteren Partnern Kinder und Erwachsene zu einem großen Fest ein.
Gefeiert wird dieses Jahr rund um den Schloßbergplatz, im GrazMuseum und an der Pädagogischen Hochschule Steiermark.

Im GrazMuseum erwartet Sie u.a.um 16.00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung "Mittendrin" in Gebärdensprache.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Do, 29.09.2016
16.00
Grazer Sprachenfest 2016
Impulsführung auf Englisch

Am 29. September ist es wieder so weit: Graz steht bereits zum vierten Mal ganz im Zeichen der Sprachen. Anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen lädt das Sprachennetzwerk Graz, ein Zusammenschluss von Bildungseinrichtungen rund um das Europäische Fremdsprachenzentrum des Europarates, gemeinsam mit zahlreichen weiteren Partnern Kinder und Erwachsene zu einem großen Fest ein.

Gefeiert wird dieses Jahr rund um den Schloßbergplatz, im GrazMuseum und an der Pädagogischen Hochschule Steiermark.

Im GrazMuseum erwartet Sie u.a.um 16.00 Uhr eine Impulsführung durch die Ausstellung „Schloßberg-Utopien“ in englischer Sprache.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Do, 29.09.2016
15.00
Grazer Sprachenfest 2016
Impulsführung auf Französisch

Am 29. September ist es wieder so weit: Graz steht bereits zum vierten Mal ganz im Zeichen der Sprachen. Anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen lädt das Sprachennetzwerk Graz, ein Zusammenschluss von Bildungseinrichtungen rund um das Europäische Fremdsprachenzentrum des Europarates, gemeinsam mit zahlreichen weiteren Partnern Kinder und Erwachsene zu einem großen Fest ein.
Gefeiert wird dieses Jahr rund um den Schloßbergplatz, im GrazMuseum und an der Pädagogischen Hochschule Steiermark.

Im GrazMuseum erwartet Sie u.a. um 15.00 Uhr eine Impulsführung durch die Ausstellung „Schloßberg-Utopien“ in französischer Sprache.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Do, 29.09.2016
10.0016.00
Grazer Sprachenfest 2016
Führungen für Schulklassen

Am 29. September ist es wieder so weit: Graz steht bereits zum vierten Mal ganz im Zeichen der Sprachen. Anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen lädt das Sprachennetzwerk Graz, ein Zusammenschluss von Bildungseinrichtungen rund um das Europäische Fremdsprachenzentrum des Europarates, gemeinsam mit zahlreichen weiteren Partnern Kinder und Erwachsene zu einem großen Fest ein.
Gefeiert wird dieses Jahr rund um den Schloßbergplatz, im GrazMuseum und an der Pädagogischen Hochschule Steiermark.

Im GrazMuseum erwarten Sie u.a. kostenlose Führungen für Schulklassen zur Geschichte des Schloßbergs in französischer, englischer, kroatischer oder deutscher Sprache zur gewünschten Zeit. 

Anmeldung unter 0316/872 7600 oder grazmuseum@stadt.graz.at

 

Kinderprogramm | GrazMuseum

Mi, 28.09.2016
18.00
Ausstellungseröffnung
"Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung"

Infos zur Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung" finden Sie hier.

 

Ausstellungen | GrazMuseum

Mo, 05.09.2016
10.0012.00
Workshop im Apothekenmuseum
für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Alle Kinder lieben das Apothekenmuseum im GrazMuseum! Versetze Dich mit uns in frühere Zeiten einer Stadtapotheke. Lass Dich von heilsamen Düften inspirieren, mische Deine eigene Salbe und verwende dabei alte Wiege- und Messgeräte.

Anmeldung erbeten unter: +43 316 872-7600

Kinderprogramm | GrazMuseum | Preis: 4.00 €

Mo, 29.08.2016
10.0012.00
Spielmontag im GrazMuseum
für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Welche Spiele wurden früher gerne gespielt?
Gibt es historische Spiele, die du heute noch spielst?
Ein kurzweiliger Museumsrundgang führt dich in eine fantastische „Welt im Spiel“ und gibt dir ausreichend Gelegenheit, zu spielen. Der Innenhof des GrazMuseums wird dabei zum Bewegungsspielplatz.

Kosten: 4,00 pro Kind inkl. kleiner Jause

Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0316/872-7600 wird gebeten.

Kinderprogramm | GrazMuseum

Mo, 22.08.2016
10.0012.00
Spielmontag im GrazMuseum
für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Welche Spiele wurden früher gerne gespielt?
Gibt es historische Spiele, die du heute noch spielst?
Ein kurzweiliger Museumsrundgang führt dich in eine fantastische „Welt im Spiel“ und gibt dir ausreichend Gelegenheit, zu spielen. Der Innenhof des GrazMuseums wird dabei zum Bewegungsspielplatz.

Kosten: 4,00 pro Kind inkl. kleiner Jause

Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0316/827-7600 wird gebeten.

Kinderprogramm | GrazMuseum

Mi, 17.08.2016
14.0015.30
Impulsführung und Spielprogramm
Arabische Führung in Kooperation mit ÖIF

Das Integrationszentrum Steiermark des Österreichischen Integrationsfonds veranstaltet gemeinsam mit dem Integrationsreferat der Stadt Graz (Abteilung Bildung & Integration) und dem GrazMuseum eine Führung durch die Ausstellung "Die Welt im Spiel" im GrazMuseum.

Ein kurzweiliger Museumsrundgang führt Sie in eine fantastische "Welt im Spiel" und ermöglicht ausreichend Gelegenheit, dem eigenen Spieltrieb freien Lauf zu lassen. Der Innenhof des GrazMuseums wird während der Führung zum Bewegungsspielplatz. Kulturhistorisches Lernen erfolgt dabei ganz nebenbei.

Informationen und Anmeldung:
Österreichischer Integrationsfonds
Integrationszentrum Steiermark
T. 0316  / 84 17 20 116
M romana.schuster@integrationsfonds.at

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mo, 15.08.2016
10.0012.00
Spielmontag im GrazMuseum
für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Welche Spiele wurden früher gerne gespielt?
Gibt es historische Spiele, die du heute noch spielst?
Ein kurzweiliger Museumsrundgang führt dich in eine fantastische „Welt im Spiel“ und gibt dir ausreichend Gelegenheit, zu spielen. Der Innenhof des GrazMuseums wird dabei zum Bewegungsspielplatz.

Kosten: 4,00 pro Kind inkl. kleiner Jause

Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0316/827-7600 wird gebeten.

Kinderprogramm | GrazMuseum

Mo, 08.08.2016
19.30
Liederabend - Liebesgeschichten
AIMS-Konzert im GrazMuseum

Im Rahmen der Sommerakademie von AIMS sind wieder begabte junge Sängerinnen und Sänger aus aller Welt zu Gast und geben im GrazMuseum Konzerte. Am 8. August hören Sie "Liederabend - Liebesgeschichten" unter der Leitung von James Douglass.

Weitere Informationen zum Konzert finden Sie unter www.aimsgraz.at

Freier Eintritt | Freiwillige Spend

Veranstaltungen | GrazMuseum

Mo, 08.08.2016
10.0012.00
Spielmontag im GrazMuseum
für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Welche Spiele wurden früher gerne gespielt?
Gibt es historische Spiele, die du heute noch spielst?
Ein kurzweiliger Museumsrundgang führt dich in eine fantastische „Welt im Spiel“ und gibt dir ausreichend Gelegenheit, zu spielen. Der Innenhof des GrazMuseums wird dabei zum Bewegungsspielplatz.

Kosten: 4,00 pro Kind inkl. kleiner Jause

Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0316/827-7600 wird gebeten.

Kinderprogramm | GrazMuseum

Mi, 03.08.2016
14.0015.30
Impulsführung und Spielprogramm
Persische Führung in Kooperation mit ÖIF

Das Integrationszentrum Steiermark des Österreichischen Integrationsfonds veranstaltet gemeinsam mit dem Integrationsreferat der Stadt Graz (Abteilung Bildung & Integration) und dem GrazMuseum eine Führung durch die Ausstellung "Die Welt im Spiel" im GrazMuseum.

Ein kurzweiliger Museumsrundgang führt Sie in eine fantastische "Welt im Spiel" und ermöglicht ausreichend Gelegenheit, dem eigenen Spieltrieb freien Lauf zu lassen. Der Innenhof des GrazMuseums wird während der Führung zum Bewegungsspielplatz. Kulturhistorisches Lernen erfolgt dabei ganz nebenbei.

Informationen und Anmeldung:
Österreichischer Integrationsfonds
Integrationszentrum Steiermark
T. 0316  / 84 17 20 116
M romana.schuster@integrationsfonds.at

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mo, 01.08.2016
10.0012.00
Workshop im Apothekenmuseum
für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Alle Kinder lieben das Apothekenmuseum im GrazMuseum! Versetze Dich mit uns in frühere Zeiten einer Stadtapotheke. Lass Dich von heilsamen Düften inspirieren, mische Deine eigene Salbe und verwende dabei alte Wiege- und Messgeräte.

Anmeldung erbeten unter: +43 316 872-7600

Kinderprogramm | GrazMuseum | Preis: 4.00 €

Fr, 29.07.2016
15.0017.00
Offener Spielnachmittag
für alle von 5 bis 99 Jahren

Begeben Sie sich mit unserer Begleitung in die Ausstellung und erleben Sie eine für alle Altersgruppen geeignete, vergnügliche Kulturgeschichte des Spiels. Spielen Sie mit uns in der Ausstellung "Die Welt im Spiel" prächtige Geografie-, Lebens-  und Reisespiele nach historischen Regeln. Einfach kommen und mitspielen – der Eintritt ist frei!

Veranstaltungen | GrazMuseum

Mo, 25.07.2016
10.0012.00
Spielmontag im GrazMuseum
für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Welche Spiele wurden früher gerne gespielt?
Gibt es historische Spiele, die du heute noch spielst?
Ein kurzweiliger Museumsrundgang führt dich in eine fantastische „Welt im Spiel“ und gibt dir ausreichend Gelegenheit, zu spielen. Der Innenhof des GrazMuseums wird dabei zum Bewegungsspielplatz.

Kosten: 4,00 pro Kind inkl. kleiner Jause

Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0316/827-7600 wird gebeten.

Kinderprogramm | GrazMuseum

So, 24.07.2016
11.00
Buon Giorno, Graz!
AIMS-Konzert im GrazMuseum

Im Rahmen der Sommerakademie von AIMS sind wieder begabte junge Sängerinnen und Sänger aus aller Welt zu Gast und geben im GrazMuseum Konzerte. Am 24. Juli hören Sie italienische Lieder und Arien unter der Leitung von Kathryn Wright. 

Anschließend führt der Kulturvermittler Georg Göschl durch die Ausstellung "Schloßberg-Utopien".

Weitere Informationen zum Konzert finden Sie unter www.aimsgraz.at

Freier Eintritt | Freiwillige Spende

Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 22.07.2016
09.0017.00
SommerKinderUni Ferienprogramm
Für Kinder von 9 bis 14 Jahren

Ferienwoche im GrazMuseum

Die Stadt als Spielfeld

In der Ferienwoche im GrazMuseum beschäftigen wir uns mit der Ausstellung "Die Welt im Spiel". Mit Plan- und Bewegungsspielen begeben uns auf eine Reise durch Städte und Kontinente, in exotische Länder, fantastische Welten und durch Raum und Zeit. Unsere Spiele führen in die Geschichte, durch ein ganzes Leben oder erkunden das eigene Ich. Unser wichtigstes Spielfeld ist dabei die reale Stadt Graz, durch die wir uns zufällige Wege würfeln und damit selbst zu Spielfiguren werden. Die Sommerwoche findet in Kooperation mit der KinderUniGraz statt. Am Vormittag sind wir im GrazMuseum aktiv, zu Mittag wird in der Uni-Mensa gegessen und am Nachmittag gibt es ein Sportprogramm am Universitätssportzentrum.

Anmeldung: www.kinderunigraz.at

 

Kinderprogramm | GrazMuseum

Do, 21.07.2016
09.0017.00
SommerKinderUni Ferienprogramm
Für Kinder von 9 bis 14 Jahren

Ferienwoche im GrazMuseum

Die Stadt als Spielfeld

In der Ferienwoche im GrazMuseum beschäftigen wir uns mit der Ausstellung "Die Welt im Spiel". Mit Plan- und Bewegungsspielen begeben uns auf eine Reise durch Städte und Kontinente, in exotische Länder, fantastische Welten und durch Raum und Zeit. Unsere Spiele führen in die Geschichte, durch ein ganzes Leben oder erkunden das eigene Ich. Unser wichtigstes Spielfeld ist dabei die reale Stadt Graz, durch die wir uns zufällige Wege würfeln und damit selbst zu Spielfiguren werden. Die Sommerwoche findet in Kooperation mit der KinderUniGraz statt. Am Vormittag sind wir im GrazMuseum aktiv, zu Mittag wird in der Uni-Mensa gegessen und am Nachmittag gibt es ein Sportprogramm am Universitätssportzentrum.

Anmeldung: www.kinderunigraz.at

 

Kinderprogramm | GrazMuseum

Mi, 20.07.2016
09.0017.00
SommerKinderUni Ferienprogramm
Für Kinder von 9 bis 14 Jahren

Ferienwoche im GrazMuseum

Die Stadt als Spielfeld

In der Ferienwoche im GrazMuseum beschäftigen wir uns mit der Ausstellung "Die Welt im Spiel". Mit Plan- und Bewegungsspielen begeben uns auf eine Reise durch Städte und Kontinente, in exotische Länder, fantastische Welten und durch Raum und Zeit. Unsere Spiele führen in die Geschichte, durch ein ganzes Leben oder erkunden das eigene Ich. Unser wichtigstes Spielfeld ist dabei die reale Stadt Graz, durch die wir uns zufällige Wege würfeln und damit selbst zu Spielfiguren werden. Die Sommerwoche findet in Kooperation mit der KinderUniGraz statt. Am Vormittag sind wir im GrazMuseum aktiv, zu Mittag wird in der Uni-Mensa gegessen und am Nachmittag gibt es ein Sportprogramm am Universitätssportzentrum.

Anmeldung: www.kinderunigraz.at

 

Kinderprogramm | GrazMuseum

Di, 19.07.2016
09.0017.00
SommerKinderUni Ferienprogramm
Für Kinder von 9 bis 14 Jahren

Ferienwoche im GrazMuseum

Die Stadt als Spielfeld

In der Ferienwoche im GrazMuseum beschäftigen wir uns mit der Ausstellung "Die Welt im Spiel". Mit Plan- und Bewegungsspielen begeben uns auf eine Reise durch Städte und Kontinente, in exotische Länder, fantastische Welten und durch Raum und Zeit. Unsere Spiele führen in die Geschichte, durch ein ganzes Leben oder erkunden das eigene Ich. Unser wichtigstes Spielfeld ist dabei die reale Stadt Graz, durch die wir uns zufällige Wege würfeln und damit selbst zu Spielfiguren werden. Die Sommerwoche findet in Kooperation mit der KinderUniGraz statt. Am Vormittag sind wir im GrazMuseum aktiv, zu Mittag wird in der Uni-Mensa gegessen und am Nachmittag gibt es ein Sportprogramm am Universitätssportzentrum.

Anmeldung: www.kinderunigraz.at

 

Kinderprogramm | GrazMuseum

Mo, 18.07.2016
10.0012.00
Workshop im Apothekenmuseum
für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Alle Kinder lieben das Apothekenmuseum im GrazMuseum! Versetze Dich mit uns in frühere Zeiten einer Stadtapotheke. Lass Dich von heilsamen Düften inspirieren, mische Deine eigene Salbe und verwende dabei alte Wiege- und Messgeräte.

Anmeldung erbeten unter: +43 316 872-7600

Kinderprogramm | GrazMuseum | Preis: 4.00 €

Mo, 18.07.2016
10.0017.00
SommerKinderUni Ferienprogramm
Für Kinder von 9 bis 14 Jahren

Ferienwoche im GrazMuseum

Die Stadt als Spielfeld

In der Ferienwoche im GrazMuseum beschäftigen wir uns mit der Ausstellung "Die Welt im Spiel". Mit Plan- und Bewegungsspielen begeben uns auf eine Reise durch Städte und Kontinente, in exotische Länder, fantastische Welten und durch Raum und Zeit. Unsere Spiele führen in die Geschichte, durch ein ganzes Leben oder erkunden das eigene Ich. Unser wichtigstes Spielfeld ist dabei die reale Stadt Graz, durch die wir uns zufällige Wege würfeln und damit selbst zu Spielfiguren werden. Die Sommerwoche findet in Kooperation mit der KinderUniGraz statt. Am Vormittag sind wir im GrazMuseum aktiv, zu Mittag wird in der Uni-Mensa gegessen und am Nachmittag gibt es ein Sportprogramm am Universitätssportzentrum.

Anmeldung: www.kinderunigraz.at

 

Kinderprogramm | GrazMuseum

Fr, 15.07.2016
15.0017.00
Offener Spielnachmittag
für alle von 5 bis 99 Jahren

Begeben Sie sich mit unserer Begleitung in die Ausstellung und erleben Sie eine für alle Altersgruppen geeignete, vergnügliche Kulturgeschichte des Spiels. Spielen Sie mit uns in der Ausstellung "Die Welt im Spiel" prächtige Geografie-, Lebens-  und Reisespiele nach historischen Regeln. Einfach kommen und mitspielen – der Eintritt ist frei!

Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 13.07.2016
14.0015.30
Impulsführung und Spielprogramm
Arabische Führung in Kooperation mit ÖIF

Das Integrationszentrum Steiermark des Österreichischen Integrationsfonds veranstaltet gemeinsam mit dem Integrationsreferat der Stadt Graz (Abteilung Bildung & Integration) und dem GrazMuseum eine Führung durch die Ausstellung "Die Welt im Spiel" im GrazMuseum.

Ein kurzweiliger Museumsrundgang führt Sie in eine fantastische "Welt im Spiel" und ermöglicht ausreichend Gelegenheit, dem eigenen Spieltrieb freien Lauf zu lassen. Der Innenhof des GrazMuseums wird während der Führung zum Bewegungsspielplatz. Kulturhistorisches Lernen erfolgt dabei ganz nebenbei.

Informationen und Anmeldung:
Österreichischer Integrationsfonds
Integrationszentrum Steiermark
T. 0316  / 84 17 20 116
M romana.schuster@integrationsfonds.at

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mo, 11.07.2016
10.0012.00
Workshop im Apothekenmuseum
für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Alle Kinder lieben das Apothekenmuseum im GrazMuseum! Versetze Dich mit uns in frühere Zeiten einer Stadtapotheke. Lass Dich von heilsamen Düften inspirieren, mische Deine eigene Salbe und verwende dabei alte Wiege- und Messgeräte.

Anmeldung erbeten unter: +43 316 872-7600

 

Kinderprogramm | GrazMuseum | Preis: 4.00 €

So, 03.07.2016
16.00
Kuratorenführung mit Direktor Otto Hochreiter
Führung durch "Die Hölle der Lebenden"

Nützen Sie die Gelegenheit und nehmen Sie an Otto Hochreiters Führung durch nur noch bis 4. Juli geöffnete Ausstellung "Die Hölle der Lebenden. Hommaga à Italo Calvino" teil.

€ 5,00 inkl. Eintritt

 

 

Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 03.07.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Dauerausstellung „360GRAZ

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen. Denn Geschichte wird hier vom Kopf auf die Füße gestellt. Und umgekehrt. Sie wird gedreht und gewendet und neu zusammengesetzt. Begleiten Sie unsere/n Kulturvermittler/-in auf einem sonntäglichen Rundgang durch die Ausstellung.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!


€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Sa, 02.07.2016
10.0017.00
Freies Schachspielen für Alle
Meister/-innen des Schachspiels zeigen ihr Können

Einfach nur Schachspielen oder Tipps und Tricks von den Besten einholen. Vorbeischauen oder teilnehmen, in jedem Fall ein Gewinn!

Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 01.07.2016
13.3017.00
Freies Schachspielen für Alle
Meister/-innen des Schachspiels zeigen ihr Können

Einfach nur Schachspielen oder Tipps und Tricks von den Besten einholen. Vorbeischauen oder teilnehmen, in jedem Fall ein Gewinn.

Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 01.07.2016
09.3013.15
14. Grazer Generationen-Schachturnier
U17 gegen Ü67

Beim Generationen-Schachturnier der Fachabteilung Gesellschaft der steiermärkischen Landesregierung treten U17 gegen Ü67-Schachspieler/-innen in den Räumen der Ausstellung "Die Welt im Spiel" an.
Kommen Sie und beobachten Sie das Turnier!



Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 26.06.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Dauerausstellung „360GRAZ

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen. Denn Geschichte wird hier vom Kopf auf die Füße gestellt. Und umgekehrt. Sie wird gedreht und gewendet und neu zusammengesetzt. Begleiten Sie unsere/n Kulturvermittler/-in auf einem sonntäglichen Rundgang durch die Ausstellung.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!


€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Fr, 24.06.2016
18.00
"Die Hölle der Lebenden" | Führung auf Deutsch
Gastführung Adriana Vignazia

Frau Adriana Vignazia, Professorin am Institut für Romanistik der Karl-Franzens-Universität Graz, hält eine deutschsprachige Gastführung durch die Ausstellung "Die Hölle der Lebenden. Hommaga à Italo Calvino".

€ 5,00 inkl. Eintritt

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mo, 20.06.2016
18.00
CLIO-Vortrag
Exodus durch die Steiermark

Vortrag von Univ. Prof. Dr. Thomas Albrich (Historiker, Innsbruck) zum Thema Exodus durch die Steiermark. Jüdische Flüchtlinge auf dem Weg nach Palästina 1945/46

1945/46 kamen Tausende jüdische Flüchtlinge aus dem Osten in die Steiermark. Dabei wurden sie von der illegalen jüdischen Fluchthilfeorganisation Brichah unterstützt, die aber nicht nur den Transport organisierte, sondern für die Flüchtlinge auch echte, manipulierte oder gefälschte Dokumente besorgte. Über Graz und verschiedene Flüchtlingslager in der Steiermark wurden so allein bis August 1945 etwa 15.000 jüdische Flüchtlinge illegal nach Italien und von dort weiter nach Palästina geschleust.

Eine Kooperation von CLIO Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit und dem GrazMuseum

Kostenfrei

Veranstaltungen | GrazMuseum

Mo, 20.06.2016
10.0020.00
Gedenktag an den 20. Juni 2015

Ein Jahr ist vergangen seit jener schrecklichen Amokfahrt durch Graz, die sich in trauriger Weise in die Geschichtsbücher der Stadt gezwängt hat.

Seitens der Stadt Graz gibt es aus diesem Anlass Möglichkeiten zu würdevollem Gedenken: Im GrazMuseum liegen von 10 bis 20 Uhr die beiden Kondolenzbücher zur Einsicht auf. Außerdem ist eine filmische Dokumentation über den Gedenkmarsch zu sehen.


Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 19.06.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Dauerausstellung „360GRAZ

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen. Denn Geschichte wird hier vom Kopf auf die Füße gestellt. Und umgekehrt. Sie wird gedreht und gewendet und neu zusammengesetzt. Begleiten Sie unsere/n Kulturvermittler/-in auf einem sonntäglichen Rundgang durch die Ausstellung.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Fr, 17.06.2016
15.0017.00
Offener Spielnachmittag
für alle von 5 bis 99 Jahren

Begeben Sie sich mit unserer Begleitung in die Ausstellung und erleben Sie eine für alle Altersgruppen geeignete, vergnügliche Kulturgeschichte des Spiels. Spielen Sie mit uns in der Ausstellung "Die Welt im Spiel" prächtige Geografie-, Lebens-  und Reisespiele nach historischen Regeln. Einfach kommen und mitspielen – der Eintritt ist frei!

Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 16.06.2016
18.00
CLIO-Vortrag
"Der Judenschlepper" Josef Schleich

Vortrag von Dr. Heimo Halbrainer (Historiker, Graz) über die Aktivitäten des „Judenschleppers“ Josef Schleich an der Südgrenze der Steiermark 1938 bis 1941.

Der Grazer Josef Schleich baute ab 1939 an der Grenze zu Jugoslawien ein Schleppernetz auf, über das er Jüdinnen und Juden außer Landes brachte. Bis zur Änderung der nationalsozialistischen „Judenpolitik“ 1941 konnten über die Drehscheibe Graz rund 1.500 Jüdinnen und Juden vorerst aus dem nationalsozialistischen Einflussbereich entkommen.

Eine Kooperation von CLIO Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit und dem GrazMuseum

Kostenfrei

Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 15.06.2016
19.00
Italo Calvino: Ein unmögliches Interview
Vortrag und szenische Lesung im Literaturhaus Graz

In Kooperation mit dem GrazMuseum, dem Institut für Translationswissenschaft und dem Institut für Romanistik der Universität Graz veranstaltet das Literaturhaus Graz einen Vortrag mit szenischer Lesung.

Im Rahmen des in den 70er-Jahren beliebten Radiosendungsformats Interviste impossibili interviewte Italo Calvino einen uomo di Neanderthal und Montezuma. Nun verfasste der Calvino-Experte Silvio Perrella seinerseits ein „unmögliches Interview“ mit dem großen Klassiker des 20. Jh.s – doch wer ist Calvinos Gesprächspartnerin? Irgendwie kommt sie ihm bekannt vor…

Im Anschluss an die szenische Lesung erläutert Astrid Poier-Bernhard einige „Kraftlinien“ seines Werks vor dem Hintergrund der Sechs Vorschläge für das nächste Jahrtausend, die Calvino in seinen Lezioni americane formulierte, und erzählt von seiner – im deutschsprachigen Raum wenig bekannten – Zugehörigkeit zu OULIPO, der Pariser Werkstatt für potentielle Literatur. Natürlich muss auch Calvino selbst zu Wort kommen – z.B. als Signor Palomar?

Mitwirkende: Astrid Poier-Bernhard / Vera Bommer / Rudi Widerhofer
Preis: € 6,00
Preis ermäßigt: € 4,00

Informationen zur Veranstaltung und Ticketbuchung finden Sie unter www.literaturhaus-graz.at

Veranstaltungen | auswärts

Mo, 13.06.2016
14.0017.00
Uni Aktionstag
Führungen durch die Ausstellungen

Freie Führungen und freier Eintritt für alle Studierenden, Mitarbeiter/-innen und Alumnis der Karl-Franzens-Universität Graz:

14 Uhr | Führung durch die Ausstellung "Die Welt im Spiel"

16 Uhr | Führung durch die Ausstellung "360GRAZ | Die Stadt von allen Zeiten"

Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 12.06.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Dauerausstellung „360GRAZ

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen. Denn Geschichte wird hier vom Kopf auf die Füße gestellt. Und umgekehrt. Sie wird gedreht und gewendet und neu zusammengesetzt. Begleiten Sie unsere/n Kulturvermittler/-in auf einem sonntäglichen Rundgang durch die Ausstellung.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!


€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Fr, 10.06.2016
17.00
"Die Hölle der Lebenden" | Lesung und Führung
In Kooperation mit ARCA

In Kooperation mit ARCA „Italienische Bibliothek und Buchhandlung“ lädt das GrazMuseum zu einem geführten Besuch der Ausstellung „Die Hölle der Lebenden“. Nach einer deutschsprachigen Impulsführung mit Dr. Brigitte Schuchlenz liest die italienische Autorin Sara Di Gianvito aus Italo Calvinos Buch „Die unsichtbaren Städte“.

€ 5,00 inkl. Eintritt

 

 

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Fr, 10.06.2016
13.0018.00
Symposium "Armut im Alter"
Situation / Ursachen / Handlungsstrategien

Symposium der Grünen Senior/-innen Steiermark zur Situation , den Ursachen und Handlungsstrategien zum Thema Armut im Alter.

 

Begrüßung:
Linde Glockner, Grüne SeniorInnen Steiermark

ReferentInnen:
Beatrix Anlanger, DSA, Sozialamt Graz
Sandra Krautwaschl, Landtagsabgeordnete Steiermark
Birgit Meinhard-Schiebel, Landtagsabgeordnete Wien
Susanne Scholl, Journalistin und Schriftstellerin
Judith Schwentner, Nationalratsabgeordnete, Grüne SeniorInnen- und Sozialsprecherin


Moderation:
Anna Maria Steiner, Caritas Steiermark


Kleines Buffet zum Ausklang - Die Teilnahme ist kostenlos


Um Anmeldung wird gebeten:
Grüne SeniorInnen Stmk, Linde Glockner Tel: 0664 8853 3373; Email: seniorinnen.stmk@gruene.at

Veranstaltungen | GrazMuseum

Do, 09.06.2016
08.00
Internationaler Archivtag 2016
Rahmenprogramm Stadtarchiv Graz

Rundum den Internationalen Archivtag bietet das Stadtarchiv Graz mit einem vielschichtigen Programm Einblick in seine Bestände. Bei Recherchen zur Familiengeschichte, Einsicht in den Bauakt des eigenen Hauses oder Forschungen zur Stadtgeschichte sind Sie bei den Mitarbeiter/-innen des Stadtarchivs Graz an der richtigen Adresse.

Am Do, 09.06. 2016 finden ab 8.00 Uhr Führungen für Schulkassen - Fokus „Recherchemöglichkeiten Vorwissenschaftliche Arbeit (VWA)“ - statt.

Um Anmeldung zu den Workshops und Führungen wird gebeten: stadtarchiv@stadt.graz.at


Kostenfrei

Führungen und Workshops | auswärts

Mi, 08.06.2016
19.00
"Die Hölle der Lebenden" | Führung auf Italienisch
Gastführung Adriana Vignazia

Frau Adriana Vignazia, Professorin am Institut für Romanistik der Karl-Franzens-Universität Graz, hält eine italienische Gastführung durch die Ausstellung "Die Hölle der Lebenden. Hommaga à Italo Calvino".

€ 5,00 inkl. Eintritt

 

 

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mi, 08.06.2016
18.00
CLIO-Vortrag
Flucht nach demFebruar-Aufstand 1934

Vortrag mit DDr. Werner Anzenberger (Historiker, Graz) zum Thema:
Alles zu Ende – Wohin für den Anfang? Flucht nach dem gescheiterten Februar-Aufstand 1934

Unmittelbar nach den Februarkämpfen 1934 mussten Hunderte Mitglieder des Republikanischen Schutzbundes vor der Verfolgung durch das austrofaschistische Regime fliehen. Die Flucht führte überwiegend in die Tschechoslowakei, aber auch nach Jugoslawien. Viele gelangten – unter anderem auch zahlreiche Steirer – in die Sowjetunion. Von dort reisten schließlich mehrere Antifaschisten nach Spanien, wo sie im Bürgerkrieg auf der Seite der Republik gegen Franco kämpften.

Eine Kooperation von CLIO Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit und dem GrazMuseum


Kostenfrei

Veranstaltungen | GrazMuseum

Mi, 08.06.2016
15.0019.00
Internationaler Archivtag 2016
Rahmenprogramm Stadtarchiv Graz

Rundum den Internationalen Archivtag bietet das Stadtarchiv Graz mit einem vielschichtigen Programm Einblick in seine Bestände. Bei Recherchen zur Familiengeschichte, Einsicht in den Bauakt des eigenen Hauses oder Forschungen zur Stadtgeschichte sind Sie bei den Mitarbeiter/-innen des Stadtarchivs Graz an der richtigen Adresse.

Programm | Mi. 08.06.2016
15.00 Uhr - Workshop für Genealog/-innen "Ahnenforschung im Stadtarchiv"
16.30 Uhr - Workshop für Realitätenbesitzer/-innen "Was erzählt mir mein ‚Hausakt‘?"
18.00 Uhr - Vernissage des Kunstwerkes "Triptychon" von Rainer Possert

Um Anmeldung zu den Workshops und Führungen wird gebeten: stadtarchiv@stadt.graz.at

Kostenfrei

Führungen und Workshops | auswärts

So, 05.06.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Dauerausstellung „360GRAZ

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen. Denn Geschichte wird hier vom Kopf auf die Füße gestellt. Und umgekehrt. Sie wird gedreht und gewendet und neu zusammengesetzt. Begleiten Sie unsere/n Kulturvermittler/-in auf einem sonntäglichen Rundgang durch die Ausstellung.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

€ 7,00 / 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Fr, 03.06.2016
15.0017.00
Offener Spielnachmittag
für alle von 5 bis 99 Jahren

Begeben Sie sich mit unserer Begleitung in die Ausstellung und erleben Sie eine für alle Altersgruppen geeignete, vergnügliche Kulturgeschichte des Spiels. Spielen Sie mit uns in der Ausstellung "Die Welt im Spiel" prächtige Geografie-, Lebens-  und Reisespiele nach historischen Regeln. Einfach kommen und mitspielen – der Eintritt ist frei!

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 29.05.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Ausstellung „Die Hölle der Lebenden“

Begleiten Sie die Kulturvermitterin Dr. Brigitte Schuchlenz auf einem sonntäglichen Rundgang durch die Ausstellung „Die Hölle der Lebenden. Hommage à Italo Calvino“.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Sa, 28.05.2016
15.0017.00
Zeitlichkeit und Ewigkeit
Generationsspiel-Nachmittag

Kennt deine Oma oder ihre Freundin Spiele von früher, die du selbst noch gar nie gespielt hast? Und was kannst du deinem Opa oder Papa über deine Spiele erzählen? Welche Spiele wurden in vergangenen Zeiten gerne gespielt?
Gibt es historische Spiele, die heute noch aktiv gespielt werden?

Am Generationsspielnachmittag möchten wir uns mit Kindern, Eltern und (Leih-)Großeltern über unser aller Wissen zu den Spielen austauschen und gemeinsam spielen. Individuell, mit Freundinnen oder mit der Familie, alle sind willkommen!

Tours and Workshops | GrazMuseum | Preis: 2.00 €

Fr, 27.05.2016
15.0017.00
Zeitlichkeit und Ewigkeit
Generationsspiel-Nachmittag

Kennt deine Oma oder ihre Freundin Spiele von früher, die du selbst noch gar nie gespielt hast? Und was kannst du deinem Opa oder Papa über deine Spiele erzählen? Welche Spiele wurden in vergangenen Zeiten gerne gespielt?
Gibt es historische Spiele, die heute noch aktiv gespielt werden?

Am Generationsspielnachmittag möchten wir uns mit Kindern, Eltern und (Leih-)Großeltern über unser aller Wissen zu den Spielen austauschen und gemeinsam spielen. Individuell, mit Freundinnen oder mit der Familie, alle sind willkommen!

Führungen und Workshops | GrazMuseum | Preis: 2.00 €

So, 22.05.2016
15.00
Internationaler Museumstag
Dialogführung durch „360GRAZ"

Der Internationale Museumstag wird weltweit einmal im Jahr von rund 35.000 Museen begangen. In diesem Jahr wird er unter dem Motto "Museen in der Kulturlandschaft" zum 39. Mal durchgeführt.

Dialogführung durch die historische Schausammlung: „360GRAZ | Die Stadt von allen Zeiten“.

Führung und Eintritt sind kostenfrei.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 22.05.2016
11.00
Internationaler Museumstag
Impulsführung "Die Welt im Spiel"

Der Internationale Museumstag wird weltweit einmal im Jahr von rund 35.000 Museen begangen. In diesem Jahr wird er unter dem Motto "Museen in der Kulturlandschaft" zum 39. Mal durchgeführt.

Impulsführung durch die Ausstellung "Die Welt im Spiel" mit gemeinsamem Spiel für alle ab 6 Jahren.

Führung und Eintritt sind kostenfrei.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Sa, 21.05.2016
16.00
Welttag der kulturellen Vielfalt
Überblicksführung auf Englisch

Überblicksführung durch die Ausstellung „360 GRAZ | Die Stadt von allen Zeiten“ in englischer Sprache

 

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen.

 

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Sa, 21.05.2016
15.00
Welttag der kulturellen Vielfalt
Überblicksführungen auf Kroatisch

Überblicksführung durch die Ausstellung „360 GRAZ | Die Stadt von allen Zeiten“ in kroatischer Sprache

 

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen.

 

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Sa, 21.05.2016
14.00
Welttag der kulturellen Vielfalt
Führung auf Arabisch

Überblicksführung durch die Ausstellung „360 GRAZ | Die Stadt von allen Zeiten“ in arabischer Sprache.

 

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen.

 

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Do, 19.05.2016
15.0017.00
Zeitlichkeit und Ewigkeit
Generationsspiel-Nachmittag

Kennt deine Oma oder ihre Freundin Spiele von früher, die du selbst noch gar nie gespielt hast? Und was kannst du deinem Opa oder Papa über deine Spiele erzählen? Welche Spiele wurden in vergangenen Zeiten gerne gespielt?
Gibt es historische Spiele, die heute noch aktiv gespielt werden?

Am Generationsspielnachmittag möchten wir uns mit Kindern, Eltern und (Leih-)Großeltern über unser aller Wissen zu den Spielen austauschen und gemeinsam spielen. Individuell, mit Freundinnen oder mit der Familie, alle sind willkommen!

 

Führungen und Workshops | GrazMuseum | Preis: 2.00 €

Mi, 18.05.2016
18.00
Ausstellungseröffnung "Die Welt im Spiel"

Es sprechen: Kulturstadträtin Lisa Rücker, Ernst Strouhal (Universität für angewandte Kunst Wien), Autor des Buches „Die Welt im Spiel“ und Direktor Otto Hochreiter

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 15.05.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Dauerausstellung „360GRAZ

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen. Denn Geschichte wird hier vom Kopf auf die Füße gestellt. Und umgekehrt. Sie wird gedreht und gewendet und neu zusammengesetzt. Begleiten Sie unsere/n Kulturvermittler/-in auf einem sonntäglichen Rundgang durch die Ausstellung.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Fr, 13.05.2016
16.0017.30
Zwei Häuser - eine Führung
Themenführung durch die Geschichte von Graz

Das GrazMuseum und das Museum im Palais laden zu einer Themenführung durch die Geschichte der Mur. Zwei Kulturvermittlerinnen begleiten Sie durch beide Museen in der Sackstraße und beleuchten vielfältige Aspekte der Geschichte des Grazer Stadtflusses.

 

Treffpunkt: Kassa, Museum im Palais

Kosten: 5,00 €

Anmeldung: nicht erforderlich

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mi, 11.05.2016
19.00
CLIO-Buchpräsentation
Haus Albrecher-Leskoschek v. Herbert Eichholzer

Vortrag mit Dr. Heimo Halbrainer (Historiker), Dr.in Eva Klein (Kunsthistorikerin) und Dr.in Antje Senarclens de Grancy (Architekturhistorikerin) zum Thema: Hilmteichstraße 24 - Haus Albrecher-Leskoschek von Herbert Eichholzer.

Als modernes Gesamtkunstwerk und Ort eines „befreiten Wohnens“ wurde das Haus Hilmteichstraße 24 in Graz 1937 von Herbert Eichholzer entworfen und mit Stahlrohrmöbeln und Stoffen von Josef Frank eingerichtet. Im Wohnraum schuf Axl Leskoschek ein großformatiges Wandgemälde mit verschlüsselten Inhalten und Bezügen zur politischen Situation der Zeit. Das Haus war unter anderem auch ein Treffpunkt eines Kreises von Kulturschaffenden und Intellektuellen, die in Opposition zum Nationalsozialismus ihre Freiheit aufs Spiel setzten und – im Fall von Eichholzer – dafür mit ihrem Leben bezahlten.
Nach Umbauten und Renovierungen ist die ursprüngliche architektonische und künstlerische Gestalt des Hauses heute nicht mehr erkennbar. Vor dem bevorstehenden Abriss legt dieses Buch dessen architektur-, kunst- und zeithistorische Bedeutung frei.

Eine Kooperation von CLIO Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit und dem GrazMuseum

 

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 08.05.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Dauerausstellung „360GRAZ

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen. Denn Geschichte wird hier vom Kopf auf die Füße gestellt. Und umgekehrt. Sie wird gedreht und gewendet und neu zusammengesetzt. Begleiten Sie unsere/n Kulturvermittler/-in auf einem sonntäglichen Rundgang durch die Ausstellung.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 08.05.2016
10.0018.00
Schloßbergfest

Programm in der Kanonenhalle für die ganze Familie:

1017 Uhr: Garnisonsmuseum/Kanonenhalle
Die Schloßberg-Story für alle von 0 bis 99

13.00, 14.30 und 16.00 Uhr: Schloßbergführungen für Kinder und Erwachsene
(Start: Garnisonsmuseum/Kanonenhalle)

Das gesamte Programm des Schlossbergfestes finden Sie hier.

 

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 01.05.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Dauerausstellung „360GRAZ

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen. Denn Geschichte wird hier vom Kopf auf die Füße gestellt. Und umgekehrt. Sie wird gedreht und gewendet und neu zusammengesetzt. Begleiten Sie unsere/n Kulturvermittler/-in auf einem sonntäglichen Rundgang durch die Ausstellung.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mi, 27.04.2016
18.00
Ausstellungseröffnung "Schloßberg-Utopien"

Es sprechen: Kulturstadträtin Lisa Rücker, Melita Ranner für die Tourismuskomission der Stadt Graz und Direktor Otto Hochreiter | GrazMuseum


Weitere Informationen zur Dauerausstellung finden Sie hier.

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 24.04.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Ausstellung „Kunstwerke“

In dem umfangreichen Bestand des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstands befinden sich auch rund 200 Kunstwerke. Sie sind bedeutende Dokumente des traumatischen Erlebens und des unbändigen Freiheitswillens einer Generation, die sich zweier verheerender Kriege und zweier autoritärer Regime – Austrofaschismus und Nationalsozialismus – ausgesetzt sah. Die ausgewählten Exponate dieser Ausstellung eröffnen den Blick auf Schicksale, Lebenswege voller Ängste, Traumata und teilweise heroisches Engagement. Sie sind vielfach direkte Zeugnisse aus KZ-Haft, Kriegsgeschehen, Flucht und Exil.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Sa, 23.04.2016
15.00
Lesestunde am Welttag des Buches
Impulsführung und Lesung

Begleiten Sie uns durch eine Impulsführung durch die Ausstellung "Die Hölle der Lebenden" Hommage à Italo Calvino. Lehnen Sie sich gemütlich zurück und lassen Sie sich aus dem Buch Die unsichtbaren Städte vorlesen.

Veranstaltungen | GrazMuseum

Fr, 22.04.2016
16.0017.30
Zwei Häuser - eine Führung
Themenführung durch die Geschichte von Graz

Das GrazMuseum und das Museum im Palais laden zu einer Themenführung durch die Geschichte der Mur. Zwei Kulturvermittlerinnen begleiten Sie durch beide Museen in der Sackstraße und beleuchten vielfältige Aspekte der Geschichte des Grazer Stadtflusses.

 

Treffpunkt: Kassa, Museum im Palais

Kosten: 5,00 €

Anmeldung: nicht erforderlich

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mi, 20.04.2016
18.00
CLIO-Vortrag
Anlässlich Walter Langhammers 111. Geburtstag

Dieser Vortrag mit Dr.in Margit Franz (Historikerin, Graz) zum Thema, wie der Grazer Maler Walter Langhammer (1905-1977) die indische Avantgarde in Bombay beeinflusste.

Walter Langhammer wurde am 19. April 1905 in der Keplerstraße 70 in Graz geboren. Nach der Schulzeit übersiedelte er 1923 zum Studium an die Akademie der bildenden Künste nach Wien. Dort etablierte er sich im Roten Wien als Grafiker, insbesondere nach der Heirat mit der Tochter des sozialdemokratischen und jüdischen Bezirksvorstehers des ersten Wiener Gemeindebezirkes Otto Urbach. Daneben verfolgte er die Malerei und seine „kleine Leidenschaft“, die Karikatur. Spätestens ab 1934 war er im Brotberuf auch als Gymnasiallehrer tätig und betrieb mit seiner Frau Käthe und seinem Schwiegervater illegale Zirkel zu Kunst und Sozialismus. 1938 gelang ihm zusammen mit seiner jüdischen Ehefrau die Flucht nach Bombay, damals Britisch-Indien, wo er „Art Director“ der Times of India, der größten englischsprachigen Zeitung des Subkontinents, wurde. In dieser privilegierten Position versuchte er junge, indische, avantgardistische Künstler, die sich teilweise als Plakatmaler oder Autowäscher verdingten, durch seine exklusiven Netzwerke zu fördern und ihnen Räume zur Reflexion und Präsentation zu schaffen. Er selbst wurde mit Porträts der High Society Bombays berühmt, mit expressionistischen Landschafts- und Kulturstudien wegweisend für viele junge KünstlerInnen. Der indische Kunsthistoriker Ratan Parimoo bezeichnete ihn als „the man who brought Kokoschka to India“.

Eine Kooperation von CLIO Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit und dem GrazMuseum

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 17.04.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Dauerausstellung „360GRAZ

Egal, ob Sie Graz-Kenner/-in oder Graz-Anfänger/-in sind, die historische Ausstellung des GrazMuseums wird Ihnen auf jeden Fall eine Stadt zeigen, die Sie noch nicht kennen. Denn Geschichte wird hier vom Kopf auf die Füße gestellt. Und umgekehrt. Sie wird gedreht und gewendet und neu zusammengesetzt. Begleiten Sie unsere/n Kulturvermittler/-in auf einem sonntäglichen Rundgang durch die Ausstellung.

Ohne Anmeldung, einfach mitgehen!

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Do, 14.04.2016
17.00
"Die Hölle der Lebenden"
Kuratorenführung mit Otto Hochreiter

Begleiten Sie den Kurator durch die Ausstellung "Die Hölle der Lebenden" Hommage à Italo Calvino. Eine Ausstellung über unsichtbare Strukturen von Städten und Welt-Poemen.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 10.04.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch "Die Hölle der Lebenden"

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mi, 06.04.2016
18.00
Ausstellungseröffnung & szenische Lesung
„Die Hölle der Lebenden“

Ausstellungseröffnung und szenische Lesung mit Ernst M. Binder (dramagraz)

Zur Ausstellung spricht:

Otto Hochreiter, Kurator der Ausstellung und Direktor des GrazMuseums

Ernst Marianne Binder liest aus dem Werk "Die Unsichtbaren Städte" von Italo Calvino

Veranstaltungen | GrazMuseum

So, 03.04.2016
15.00
Immer wieder sonntags
Führung durch die Ausstellung „Kunstwerke“

In dem umfangreichen Bestand des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstands befinden sich auch rund 200 Kunstwerke. Sie sind bedeutende Dokumente des traumatischen Erlebens und des unbändigen Freiheitswillens einer Generation, die sich zweier verheerender Kriege und zweier autoritärer Regime – Austrofaschismus und Nationalsozialismus – ausgesetzt sah. Die ausgewählten Exponate dieser Ausstellung eröffnen den Blick auf Schicksale, Lebenswege voller Ängste, Traumata und teilweise heroisches Engagement. Sie sind vielfach direkte Zeugnisse aus KZ-Haft, Kriegsgeschehen, Flucht und Exil.

Führungen und Workshops | GrazMuseum

Freier Eintritt ins GrazMuseum für alle bis 18 Jahre

Wollen Sie über unser Veranstaltungsprogramm informiert sein? Anmeldung zum GrazMuseum-Newsletter

23. April - 9. Mai 2017:
Spezialtarif 1,- pro Schüler/in!

Postkarten erzählen auf ihre eigene Weise Stadtgeschichte. Durchstöbern sie die Postkartensamlung online und forschen sie Wege, Sujets und Texte der Karten nach.

Besucher/-inneninfos

Öffnungszeiten

Mi-Mo, 10-17 Uhr
(täglich außer dienstags)

Eintrittspreise

Erwachsene: € 5,–
Ermäßigt: € 3,–
Jahreskarte: € 14,–
Freier Eintritt für alle bis 18!
 
Führungen: € 2,–
Abendveranstaltungen: € 5,–
Workshops:
(Schüler/-innen im Klassenverband: € 2,–)
€ 4,–
Kindergeburtstag: € 12,–

Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person.

Freien Eintritt ins GrazMuseum haben...
Der ermäßigte Preis gilt für...

Kontakt/Lage

GrazMuseum
Sackstraße 18
A-8010 Graz
grazmuseum@stadt.graz.at
T +43 316 872-7600

Stadtarchiv Graz
Schiffgasse 4
8020 Graz
stadtarchiv@stadt.graz.at
T +43 316 872-7620

© GrazMuseum \ Sackstraße 18 \ A-8010 Graz \ T +43 316 872 7600 \ grazmuseum@stadt.graz.at

Newsletteranmeldung