HomeProgrammAktuelle Ausstellungenmp 1968/2017

mp 1968/2017

50 x Diebesgut und Fundstücke

Seit 1968 ist das musikprotokoll im steirischen herbst der zeitgenössischen Musik in vielen Spielformen verpflichtet. Über 2.000 Aufführungen in 50 Festivaleditionen – dahinter verbergen sich Geschichten, Experimente, Erfolge und Persönlichkeiten. Entsprechend vielstimmige Echos aus fünf Jahrzehnten sind unter dem Titel „mp 1968/2017. 50 x Diebesgut und Fundstücke“ im Rahmen der Jubiläumsausstellung „Diese Wildnis hat Kultur. 50 x steirischer herbst“ im Offenen Foyer des GrazMuseum zu erleben: Akustische Spiegelungen aus 50 Festivalausgaben und 50 Jahren Radio, objets trouvés zum Hören, Sehen und Lesen.

Es gibt einen schönen Ausdruck: „Daham einkaufen“. Man geht also zu seinem alten Kleiderschrank und sucht etwas raus, das man Jahre oder Jahrzehnte nicht in Händen hatte. Und dann wird man gefragt, wo man das jetzt gekauft habe. Eben, daheim einkaufen. Analog dazu sind wir aus Anlass des fünfzigsten musikprotokoll in den Keller gegangen. Das heißt, in den Keller des ORF Landesstudios Steiermark, in dem sich das Archiv des musikprotokoll befindet. Dann haben wir Sachen rausgesucht, die Jahre oder Jahrzehnte niemand mehr zu Gesicht bekommen hat. Und manchmal fühlt man sich dabei, wie ein indiskreter Dieb, der in fremden Kleiderkästen und Briefsammlungen wühlt. Daheim einkaufen ist nicht immer unproblematisch. Man kann auch Dinge dabei entdecken, die man gar nicht notwendigerweise entdeckt haben wollte. Zumeist und fast immer aber herrscht Freude über ungeahnte Fundstücke und Schätze. Jetzt zeigen wir eine kleine Auswahl daraus her, eben:  Diebesgut und Fundstücke.

 

Eröffnung: So, 24.09.2017,13 Uhr

 

Eine Produktion des ORF musikprotokoll im steirischen herbst. In Kooperation mit dem GrazMuseum und dem steirischen herbst

 

Redaktion: Elke Tschaikner, Susanna  Niedermayr, Christian Scheib,  Fränk Zimmer | Konzeption und Design: Fränk Zimmer | Stories-Statements, Gestaltung: Rainer Elstner, Susanna Niedermayr, Andreas Maurer  und Alina Samonig | Redaktion, Kunstradio Story: Elisabeth Zimmermann | Redaktion, Metamusic-Story: Alien Productions, Susanna  Niedermayr | Redaktion, ICAS/SHAPE-Story: Susanna Niedermayr | Film „50 Jahre mukprotokoll“: Christian Scheib und Günter Schilhan | Animationen, Fotobearbeitung: .siacus) | Lektorat: Lisa Kaufmann | Übersetzungen: Friederike Kulcsar | Technik, Timewheel: Thomas Musil | Aufbau Hardware: Martin Gross | Box-Korpus: MVD Austria und Box-Bestückung: Mit Loidl oder Co | ORF-Support: Lisa Eberan, Sylvia Rauter, Gerd Andreiz

Freier Eintritt ins GrazMuseum für alle bis 18 Jahre

Möchten Sie Informationen zu unserem Veranstaltungsprogramm erhalten? Bitte hier anmelden.

Das GrazMuseum ist eines von mehreren barrierefreien Ausflugszielen.

Postkarten erzählen auf ihre eigene Weise Stadtgeschichte. Durchstöbern sie die Postkartensammlung online.

Besucher/-inneninfos

Öffnungszeiten

Mi-Mo, 10-17 Uhr
(täglich außer dienstags)

Eintrittspreise

Erwachsene: € 5,–
Ermäßigt: € 3,–
Jahreskarte: € 14,–
Freier Eintritt für alle bis 18!
 
Führungen: € 2,–
Abendveranstaltungen: € 5,–
Workshops:
(Schüler/-innen im Klassenverband: € 2,–)
€ 4,–
Kindergeburtstag: € 12,–

Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person.

Freien Eintritt ins GrazMuseum haben...
Der ermäßigte Preis gilt für...

Kontakt/Lage

GrazMuseum
Sackstraße 18
A-8010 Graz
grazmuseum@stadt.graz.at
T +43 316 872-7600

Stadtarchiv Graz
Schiffgasse 4
8020 Graz
stadtarchiv@stadt.graz.at
T +43 316 872-7620

© GrazMuseum \ Sackstraße 18 \ A-8010 Graz \ T +43 316 872 7600 \ grazmuseum@stadt.graz.at

Newsletteranmeldung