HomeKulturvermittlungFührungen und Workshops

Führungen und Workshops

Mitreden, eigene Interessen einbringen, guten Input bekommen: Wenn Sie bei Ihrem Ausstellungsbesuch gerne in Gesellschaft sind, dann lassen Sie sich doch von uns begleiten. Wir laden Sie ein, mit uns ins Gespräch zu kommen und historische, aber auch gegenwärtige Erscheinungsformen, Phänomene und Themen der Stadt zu diskutieren. Zahlreiche Führungen und Workshops bieten die Gelegenheit dazu. Haben Sie bzw. ihre Gruppe spezielle Interessen oder Bedürfnisse? Stimmen Sie sich bei der Anmeldung mit uns ab, wir richten unser Führungsformat bestmöglich auf Sie und Ihre Gruppe aus.


 

Deutsch lernen im GrazMuseum
Aktivführung für Deutschlernende

Museumsobjekte eignen sich ideal zum sprachlichen Austausch, zum Wortefinden und zum Deutschlernen. Bei diesem Führungsformat steht das Sprechen der Teilnehmer/-innen im Vordergrund. Nach eigenen Vorlieben ausgewählte Objekte werden mit den vorhandenen Sprachkenntnissen beschrieben. Was sehen wir? Was ist das? Wann war das? Was ist heute anders oder ähnlich? Die Bilder und Gegenstände des Museums dienen als Impulsgeber für kulturellen und sprachlichen Austausch. Für Anfänger/-innen liegt der Fokus auf dem Benennen und Beschreiben. Fortgeschrittene werden angeregt, über Verknüpfungen zu anderen historischen oder kulturellen Perspektiven zu sprechen.
Ideale Gruppengröße: 12 Personen. Größere Gruppen werden geteilt. Für Anfänger/-innen und Fortgeschrittene geeignet.


 

Immer wieder sonntags
Dialogführung

Jeden Sonntag um 15 Uhr haben Sie die Möglichkeit, an einer Dialogführung durch die Ständige Schausammlung „360GRAZ | Eine Geschichte der Stadt” oder die jeweiligen Sonderausstellungen teilzunehmen. Wir laden Sie ein, mit uns ins Gespräch zu kommen und historische, aber auch gegenwärtige Erscheinungsformen, Phänomene und Themen der Stadt zu diskutieren. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, einfach kommen und mitgehen!

 

Stadtgeschichte in Bewegung
Themenführung Migrationsgeschichte

Kommen, gehen, bleiben, weiterziehen - Stadtgeschichte ist immer auch eine Geschichte der Bewegung, des Zuzugs und des Wegzugs. Migration ist Teil der Geschichte von Graz. In dieser Dialogführung werden unterschiedliche Aspekte der Grazer Geschichte, vom sogenannten Vielvölkerstaat der Donaumonarchie bis hin zu heutigen Migrationsbewegungen beleuchtet. Ausgewählte Objekte machen die kulturelle, soziale und sprachliche Vielfalt von Graz sichtbar und sensibilisieren für das Verständnis von Migration als wesentlicher Teil der Stadtgeschichte.


HIS / HER / YOUR Story

Themenführung Geschlechtergeschichte

Chancen und Rechte waren und sind in der Gesellschaft sehr ungleich verteilt. Der Blick auf Geschlechterverhältnisse vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert macht dies besonders deutlich. In der Themenführung betrachten wir ausgehend von Objekten der Grazer Stadtgeschichte und alltäglichen Erlebnissen, wie sich Bilder von Männlichkeit und Weiblichkeit gewandelt haben und welche persönlichen und politischen Kämpfe dem vorausgegangen, beziehungsweise gefolgt sind.
Besucher/-innen bietet sich die Möglichkeit, einen genauen Blick auf gesellschaftliche Machtstrukturen im historischen und gegenwärtigen Graz zu werfen und Verbindungen zwischen Geschlecht, sozialer Position und historischem Kontext zu betrachten.


Familienführung
Aktivführung für alle von 0-99 Jahre

Hin und wieder erwachen sonntags die Figuren, Objekte und Bilder in unserer Ausstellung zum Leben. Da passiert ganz schön viel Geschichte. Begleiten Sie uns mit Ihrer Familie bei einer vergnüglichen Spurensuche durch das GrazMuseum. Wir laden Sie ein, die historischen Figuren mit uns und Ihren Kindern in einem Schattentheater zum Sprechen zu bringen und als Zeitzeugen die Geschichte mit zu lenken. Ohne Anmeldung, einfach mitgehen.

 


Stadtgeschichte ganz einfach
Niederschwellige Aktivführung für Erwachsene

Stadtgeschichte ganz einfach
Niederschwellige Aktivführung für Erwachsene

Die Dauerausstellung „360 Graz“ thematisiert mit zahlreichen Sammlungsobjekten unterschiedliche Aspekte der Grazer Stadtgeschichte. Wie hat Graz früher ausgesehen? Haben die Führungsteilnehmer/-innen Lieblingsorte im heutigen Graz? Was haben diese mit der Grazer Geschichte zu tun? Gemeinsam bewegen wir uns durch die Zeit und finden Bezüge zwischen Geschichte und persönlichen Lebenswelten. Ausgewählte Objekte zeigen die kulturelle, soziale und sprachliche Vielfalt von Graz.


Stadtgeschichte inklusiv
Führung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

In leichter Sprache und offen für individuelle und spontane Interessen der Besucher/-innen betrachten wir einzelne Dinge in der Ausstellung „360 Graz – Eine Geschichte der Stadt“. Das Format ist interaktiv und lässt viel Raum für unterschiedliche Bedürfnisse und Austausch. Ein Film, in dem man die Grazer Innenstadt vor 110 Jahren sieht oder das alte Puch-Fahrrad und vieles andere laden zum Nachsinnen über Graz und seine Geschichten ein.


Stadtgeschichte gedolmetscht
Führungen in den Sprachen Arabisch oder Farsi/Dari

Stadtgeschichte gedolmetscht
Führungen in den Sprachen Arabisch oder Farsi/Dari

Diese Führungen bieten Neuzuwanderer/-innen die Möglichkeit, im Museum ins Gespräch zu kommen und dabei die Grazer Stadtgeschichte in den Blick zu nehmen. Verdeutlicht werden ein vielstimmiger Zugang zur Geschichte und die Gestaltbarkeit von Geschlechterverhältnissen. Die deutschsprachige Führung wird auf Arabisch bzw. Farsi/Dari gedolmetscht und findet monatlich in Kooperation mit dem Österreichischen Integrationsfonds und dem Integrationsreferat der Stadt Graz statt.

Führung durch das Apothekenmuseum

Im Innenhof des Palais Khuenburg hat das GrazMuseum eine Besonderheit zu bieten – die außergewöhnliche Schausammlung des Apothekenmuseums. Das Apothekenmuseum ist auf Anfrage zugänglich und auch Führungen können gerne individuell vereinbart werden.


Kontakt

Johanna Grützbauch
Leiterin Publikumsservice und Kulturvermittlung
+43 316 872-7600
grazmuseum@stadt.graz.at


Führungen & Workshops

Mo, 20.11.2017
18.0019.00
„Konfrontationen“
50 Jahre Kunst und Öffentlichkeit

Der steirische herbst polarisiert. Das war schon vor 50 Jahren so und das ist es noch heute. Den Mitstreiter/-innen der ersten Stunde steht eine neue Generation an Festivalbesucher/-innen gegenüber – und jede/-r hat eine eigene Meinung über den steirischen herbst. Kunst und Öffentlichkeit unterhalten nach wie vor keine friktionsfreie Beziehung zueinander, aber was ist von der Kulturpolitik und den Gründungsgedanken eines Hanns Koren geblieben? Ist das Festival noch Experimentierfeld einer Stadt im Ausnahmezustand? Braucht es ein festes Haus oder Mut zum Aufbruch, bewährten Stil oder eine neue Wildheit? Wo endet die Erinnerung und wo beginnt die Verklärung alter Zeiten? In Dialogführungen mit Macher/-innen und Wegbegleiter/-innen des Festivals stellen wir uns gemeinsam diesen Fragen.

20.11.: ORF-Kulturredakteurin Ilse Amenitsch im Gespräch mit Kurt Jungwirth, dem ehemaligen Präsidenten des steirischen herbst.

€ 5,00 inkl. Eintritt | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: Freier Eintritt

Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

Do, 23.11.2017
10.0017.00
Uni-Aktionstag
Für Studierende, Mitarbeiter/-innen und Alumni der KFU-Graz

Am Uni-Aktionstag freut sich das GrazMuseum über Ihren Besuch und Ihre Teilnahme an den Spezialführungen um 15 Uhr durch die Dauerausstellung „360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt“ und um 16 Uhr durch die Sonderausstellung „Diese Wildnis hat Kultur. 50 x steirischer herbst“.

Kostenfrei

Veranstaltungen, Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

Fr, 24.11.2017
16.0017.00
HIS / HER / YOUR Story
Themenführung Geschlechtergeschichte

Chancen und Rechte waren und sind in der Gesellschaft sehr ungleich verteilt. Der Blick auf Geschlechterverhältnisse vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert macht dies besonders deutlich. In der Themenführung betrachten wir ausgehend von Objekten der Grazer Stadtgeschichte und alltäglichen Erlebnissen, wie sich Bilder von Männlichkeit und Weiblichkeit gewandelt haben und welche persönlichen und politischen Kämpfe dem vorausgegangen, beziehungsweise gefolgt sind. 

Besucher/-innen bietet sich die Möglichkeit, einen genauen Blick auf gesellschaftliche Machtstrukturen im historischen und gegenwärtigen Graz zu werfen und Verbindungen zwischen Geschlecht, sozialer Position und historischem Kontext zu betrachten.

€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00

Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 26.11.2017
15.0016.00
Immer wieder sonntags
Dialogführung durch „Diese Wildnis hat Kultur“

Der steirische herbst - das Festival für zeitgenössische Kunst - feiert seine 50. Ausgabe. Die Ausstellung „Diese Wildnis hat Kultur“ vergegenwärtigt gesellschaftspolitisch signifikante Produktionen der letzten fünf Jahrzehnte. Welche Rolle spielt Kunst in der Gesellschaft? Welche Spuren hinterlässt das Kunstfestival im öffentlichen Raum? Welche Wirkung hat das Festival auf die Bevölkerung? Und welche Bezugspunkte hat der steirische herbst für die Schüler/-innen? In dieser Dialogführung bewegen sich die Teilnehmer/-innen durch eine splitterhafte Rückschau auf 50 Jahre Festivalgeschichte.

€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00

Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mo, 27.11.2017
18.0019.00
„Konfrontationen“
50 Jahre Kunst und Öffentlichkeit

Der steirische herbst polarisiert. Das war schon vor 50 Jahren so und das ist es noch heute. Den Mitstreiter/-innen der ersten Stunde steht eine neue Generation an Festivalbesucher/-innen gegenüber – und jede/-r hat eine eigene Meinung über den steirischen herbst. Kunst und Öffentlichkeit unterhalten nach wie vor keine friktionsfreie Beziehung zueinander, aber was ist von der Kulturpolitik und den Gründungsgedanken eines Hanns Koren geblieben? Ist das Festival noch Experimentierfeld einer Stadt im Ausnahmezustand? Braucht es ein festes Haus oder Mut zum Aufbruch, bewährten Stil oder eine neue Wildheit? Wo endet die Erinnerung und wo beginnt die Verklärung alter Zeiten? In Dialogführungen mit Macher/-innen und Wegbegleiter/-innen des Festivals stellen wir uns gemeinsam diesen Fragen.

€ 5,00 inkl. Eintritt | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: Freier Eintritt

Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 03.12.2017
15.0016.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch die Ausstellung „360 GRAZ“

Begeben Sie sich im GrazMuseum auf einen geführten Rundgang durch die Geschichte(n) der steirischen Hauptstadt. Heutige Themen wie Migration, städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik ziehen sich in der Ausstellung "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" durch die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt. Diskutieren Sie mit uns die Bedeutung der Ausstellungsobjekte und die Rolle der historischen Akteur/-innen. Vertiefen Sie sich in den Räumen zum 20. Jahrhundert und spüren Sie Ihrer persönlichen Graz-Geschichte nach.

€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00

Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mo, 04.12.2017
18.0019.00
„Konfrontationen“
50 Jahre Kunst und Öffentlichkeit

Der steirische herbst polarisiert. Das war schon vor 50 Jahren so und das ist es noch heute. Den Mitstreiter/-innen der ersten Stunde steht eine neue Generation an Festivalbesucher/-innen gegenüber – und jede/-r hat eine eigene Meinung über den steirischen herbst. Kunst und Öffentlichkeit unterhalten nach wie vor keine friktionsfreie Beziehung zueinander, aber was ist von der Kulturpolitik und den Gründungsgedanken eines Hanns Koren geblieben? Ist das Festival noch Experimentierfeld einer Stadt im Ausnahmezustand? Braucht es ein festes Haus oder Mut zum Aufbruch, bewährten Stil oder eine neue Wildheit? Wo endet die Erinnerung und wo beginnt die Verklärung alter Zeiten? In Dialogführungen mit Macher/-innen und Wegbegleiter/-innen des Festivals stellen wir uns gemeinsam diesen Fragen.

€ 5,00 inkl. Eintritt | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: Freier Eintritt

Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 10.12.2017
15.0016.00
Immer wieder sonntags
Dialogführung durch „Diese Wildnis hat Kultur“

Der steirische herbst polarisiert. Das war schon vor 50 Jahren so und das ist es noch heute. Er prägt die kulturelle Landschaft. Kaum wegzudenken, ist er zu einer „Institution“ geworden. Im Sinne eines Labors wird stets Aktuelles kritisch befragt, Alternativen gefordert und neue Perspektiven entwickelt. Begeben Sie sich im GrazMuseum auf einen geführten Rundgang durch dessen wilde Geschichte(n).

€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00

Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mi, 13.12.2017
14.0016.00
Stadtgeschichte für Grazer/-innen
mit Flucht- und Migrationshintergrund

Workshop in Kooperation mit dem Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) und dem Integrationsreferat der Stadt Graz. Die mehrsprachige Dialogführung durch die Ausstellung „360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt“ wird auf Farsi/Dari gedolmetscht.

Näheres unter www.integrationsfonds.at

Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

So, 17.12.2017
15.0016.00
Immer wieder sonntags
Überblicksführung durch die Ausstellung „360 GRAZ“

Begeben Sie sich im GrazMuseum auf einen geführten Rundgang durch die Geschichte(n) der steirischen Hauptstadt. Heutige Themen wie Migration, städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik ziehen sich in der Ausstellung "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" durch die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt. Diskutieren Sie mit uns die Bedeutung der Ausstellungsobjekte und die Rolle der historischen Akteur/-innen. Vertiefen Sie sich in den Räumen zum 20. Jahrhundert und spüren Sie Ihrer persönlichen Graz-Geschichte nach.

€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00

Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

Mo, 18.12.2017
16.0017.00
Stadtgeschichte in Bewegung
Themenführung Migration

Internationer Tag der Migration

Kommen, gehen, bleiben, weiterziehen - Stadtgeschichte ist immer auch eine Geschichte der Bewegung, des Zuzugs und des Wegzugs. Migration ist Teil der Geschichte von Graz. In dieser Dialogführung werden unterschiedliche Aspekte der Grazer Geschichte, vom sogenannten Vielvölkerstaat der Donaumonarchie bis hin zu heutigen Migrationsbewegungen beleuchtet. Ausgewählte Objekte machen die kulturelle, soziale und sprachliche Vielfalt von Graz sichtbar und sensibilisieren für das Verständnis von Migration als wesentlicher Teil der Stadtgeschichte.

€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00

Ausstellungen, Führungen und Workshops | GrazMuseum

weitere Termine

In ein Museum geht man entweder hinein oder man geht nicht hinein. Oder man macht beides...

Apothekenworkshop, Geburtstagfeiern im Museum oder unser Ferienprogramm?

Besucher/-inneninfos

Öffnungszeiten

Mi-Mo, 10-17 Uhr
(täglich außer dienstags)

Eintrittspreise

Erwachsene: € 5,–
Ermäßigt: € 3,–
Jahreskarte: € 14,–
Freier Eintritt für alle bis 18!
 
Führungen: € 2,–
Abendveranstaltungen: € 5,–
Workshops:
(Schüler/-innen im Klassenverband: € 2,–)
€ 4,–
Kindergeburtstag: € 12,–

Alle angegebenen Preise verstehen sich pro Person.

Freien Eintritt ins GrazMuseum haben...
Der ermäßigte Preis gilt für...

Kontakt/Lage

GrazMuseum
Sackstraße 18
A-8010 Graz
grazmuseum@stadt.graz.at
T +43 316 872-7600

Stadtarchiv Graz
Schiffgasse 4
8020 Graz
stadtarchiv@stadt.graz.at
T +43 316 872-7620

© GrazMuseum \ Sackstraße 18 \ A-8010 Graz \ T +43 316 872 7600 \ grazmuseum@stadt.graz.at

Newsletteranmeldung